LiveZilla Live Chat Software

Institut für Weiterbildung

Seminare für den Betriebsrat

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

Planung Ihres Inhouse-Seminars

1. Planung

Gerade für das erste Seminar sollten Sie offen im Gremium diskutieren, welche Art des Seminars für Sie als Betriebsrat sinnvoll ist. Daher empfehlen wir Ihnen, sich Zeit für diese wichtige Entscheidung zu nehmen und folgende Fragen zu berücksichtigen:  
  • Welche Einführungsseminare sind in welcher Reihenfolge für Sie erforderlich?
  • Bringen Sie Vorkenntnisse mit?  
  • Wollen Sie zunächst ein externes oder ein Seminar speziell für Ihr Betriebsratsteam (»inhouse«) machen?  

Vorteile »externer« Seminare:

  • Sie lernen Kollegen aus anderen Betrieben kennen und haben Gelegenheit zum Gedanken-und Erfahrungsaustausch.
  • Die Mitglieder können an Seminaren zu verschiedenen Themen und unter­schiedlichen Terminen teilnehmen.

Vorteile »Inhouse«-Seminare:

  • Sie kommen als Team auf einen gemeinsamen Wissenstand.
  • Betriebsspezifische Fragen können in dem Seminar im Vordergrund stehen.
  • Das Team wächst zusammen und kann erste Umsetzungsschritte planen.
  • Es kann sich – je nach Teilnehmerzahl – um eine kostengünstige Alternative zu externen/offenen Seminaren handeln.

Tipp vom Profi:

Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts sieht vor, dass nur konkret geplante Seminare (Ort, Zeit, Teilnehmer, Veranstalter etc.) rechtsverbindlich sind.

Nehmen Sie sich daher in der Planung des Seminars Zeit alle erforderlichen Informationen zu sammeln und beschließen Sie erst, wenn Sie alle Informationen bereits vorliegen haben!

Muster-Formular 1

Ein Muster für die Einladung und Tagesordnung finden Sie im PDF auf Seite 8.

Titel Folder Inhouse BR - Ihr Weg zum (ersten) firmeninternen Seminar - 200px

PDF herunterladen