LiveZilla Live Chat Software

Institut für Weiterbildung

Seminare für den Betriebsrat

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

Betriebswirtschaftliche Grundlagen I - mit Unternehmenssimulation

Wirtschaftliche Zusammenhänge und Entscheidungen verstehen und erleben

Bitte wählen Sie zunächst einen Termin.

Seminarinhalte

Entscheidungen im Unternehmen werden in der Regel unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten getroffen - die richtige Einschätzung der wirtschaftlichen Lage hat daher einen besonderen Stellenwert. Damit der Betriebsrat auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber im Sinne der Belegschaft und zum Wohl des Betriebs (ver-)handeln kann, muss er den Aufbau und die Organisation des Unternehmens, wichtige Kennzahlen und die Grundlagen betriebswirtschaftlicher Rechnung kennen.

Auf den Punkt: Sie lernen, wirtschaftliche Kennziffern zu beurteilen und für Ihre Argumentation im Betriebsrat zu nutzen. Unternehmensziele und daraus resultierende Interessenskonflikte mit den Beschäftigten können Sie so beurteilen und abwägen. Anhand einer Unternehmenssimulation werden die komplexen Zusammenhänge unternehmerischer Entscheidungen und deren Einfluss auf den Jahresabschluss dargestellt. Der Mix aus Theorie- und Planspielsequenzen vermittelt eine unverzichtbare wirtschaftliche Grundlagenkompetenz für den Betriebsrat.

Mitwirkung in wirtschaftlichen Angelegenheiten

  • Wirtschaftliche Fragen als Basis der Betriebsratsarbeit
  • Die Rechte des Betriebsrats in wirtschaftlichen Angelegenheiten
  • Der Wirtschaftsausschuss als Informationsquelle des Betriebsrats

Aufbau und Steuerung von Unternehmen und Betrieb

  • Von der GmbH bis zur AG - Rechtsformen und ihre Besonderheiten
  • Aufbau- und Ablauforganisation des Betriebs, betriebliche Steuerungsbereiche
  • Zielsetzung, Planung, Organisation und Kontrolle des Steuerungsprozesses
  • Fusion und Betriebsspaltung

Das betriebliche Rechnungswesen

  • Aufbau des betrieblichen Rechnungswesens
  • Internes Rechnungswesen: Organisation und Kontrolle
  • Externes Rechnungswesen: Überblick über die Kernbereiche

Der Geschäftsbericht als wesentliche Informationsquelle

  • Grundlagen der Erstellung von Geschäftsberichten (Bilanzrichtliniengesetz, Gewinn- und Verlust-Rechnung (GuV), Anhang und Lagebericht)
  • Erläuterung des Geschäftsberichts (Bilanz, GuV, Analyse des Anhangs)
  • Das „Lesen“ des Geschäftsberichts (Beurteilung des Erfolgs, der Vermögenssituation, der Finanzierung und der Investitionstätigkeit)
  • Übersicht über Methoden der systematischen Jahresabschlussanalyse

Planspiel - Grundlagen wirtschaftlicher Entscheidungen praktisch erleben

  • Unternehmenssimulation - Zusammenhänge unternehmerischer Entscheidungs- und Handlungsprozesse erkennen
  • Lösungsmöglichkeiten erarbeiten, Entscheidungsoptionen bewerten, Konsequenzen abwägen

Fakten

Gremium-Rabatt

1. und 2. Teilnehmer 1.195,00 €
3. und jeder weitere Teilnehmer 895,00 €

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 18

Wichtige Hinweise

Hinweise: Der Betriebsrat muss die für das Unternehmen maßgeblichen Rahmenbedingungen kennen und in der Lage sein, eine danach bestehende Gefahr für den Bestand der Arbeitsplätze rechtzeitig zu erkennen und eigene Konzepte zu deren Sicherung zu entwickeln (LAG Baden-Württemberg 08.11.1996 - 5 TaBV 2/96).

Schulungsanspruch

Schulungsanspr § 37,6

Unsere Einführungsseminare vermitteln das für die Betriebsratsarbeit unbedingt erforderliche Wissen auf dem Gebiet des Betriebsverfassungsrechts und des Arbeitsrechts (§ 37 Abs. 6 BetrVG). Darüber hinaus vermitteln sie das erforderliche wirtschaftliche und kommunikative Grundwissen, ohne das eine erfolgreiche Betriebsratsarbeit nicht möglich ist.

Der Betriebsrat muss die für das Unternehmen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen kennen und in der Lage sein, eine danach bestehende Gefahr für den Bestand der Arbeitsplätze rechtzeitig zu erkennen und eigene Konzepte zu deren Sicherung zu entwickeln (LAG Baden-Württemberg 08.11.1996 – 5 TaBV 2/96). Dieses Seminar ist auch für Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat und für Mitglieder des Wirtschaftsausschusses geeignet, die noch nicht über diese Grundkenntnisse verfügen.

Schulungsanspr SGB IX

Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen haben einen eigenen Schulungs- und Bildungsanspruch gegenüber ihrem Arbeitgeber.
Darunter fallen Schulungen auf allen Gebieten, auf denen sie Kenntnisse zur Ausübung ihres Amtes benötigen (LAG Berlin 19.05.1988 – 4 Sa 14/88). Das Sozialgesetzbuch IX sieht in § 179 Abs. 4 S. 1, 3 vor, dass Vertrauenspersonen für die Teilnahme an Schulungen von ihrer beruflichen Tätigkeit ohne Minderung des Arbeitsentgelts befreit werden, soweit die Schulungen Kenntnisse vermitteln, die für die Arbeit der SBV erforderlich sind. Die Kosten (Seminargebühr, Fahrt, Unterkunft und Verpflegung) sind vom Arbeitgeber zu tragen (§ 179 Abs. 8 S. 1 SGB IX).

Schulungsanspr AufsR

Diese Seminare richten sich an Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat.
Die Entscheidung über den Besuch der Schulung trifft das Aufsichtsratsmitglied. Wegen der Übernahme der Schulungskosten und der bezahlten Arbeitsbefreiung sollte vorab unbedingt eine Absprache mit dem Unternehmen erfolgen.

Schulungsanspr WA

Das BAG bejaht unter bestimmten Voraussetzungen auch einen Schulungsanspruch für ein nicht dem Betriebsrat angehörendes Wirtschaftsausschussmitglied.

Detaillierte Infos zum Schulungsanspruch finden Sie hier.

 

Kundenmeinungen

sprechblase

"Danke, Sie haben die "schwere" Kost lebendig herüber gebracht."
Teilnehmer dieses Seminars in Köln

sprechblase

"Die Seminarinhalte waren gut zu verstehen und zeigten einen hohen Praxisbezug."
Teilnehmer dieses Seminars in Köln

sprechblase

"Super auf Fragen eingegangen, angenehme Art und Weise der Vortragsgestaltung, jede Position wurde sehr gut erläutert."
Teilnehmer dieses Seminars in Berlin-Köpenick

sprechblase

„Das praxisnahe Arbeiten in der Gruppe hat mir besonders gefallen“
Teilnehmer dieses Seminars in  Dresden

sprechblase

„Mein ausdrücklicher Dank an die Referenten, da die Thematik so klar, deutlich und anschaulich vermittelt wurde“
Teilnehmer dieses Seminars in  Dresden

Kontakt



Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

* Nach Auswahl eines Termins finden Sie die Hotelkosten (z.B. Vollpension, Tagespauschale) unter dem Menüpunkt Hotel

Legende

Mit Extra-Vorteil
Interessanter Hotelpreis
Zusatzseminar
Kinderbetreuung
Mit Zertifizierung
Behindertenfreundliches Hotel
Inhouse-Seminar
Ohne Vorkenntnisse
Mit Gerichtsbesuch
Freie Plätze vorhanden
Nur noch wenige freie Plätze
Keine freien Plätze - Bitte rufen Sie uns an!

Reservieren / Anmelden
Warteliste
Reservierung in Anmeldung umwandeln
Merkzettel