LiveZilla Live Chat Software

Institut für Weiterbildung

Seminare für den Betriebsrat

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

Der Kongress für Durchstarter

Als Betriebsrat professionell mitgestalten

Bitte wählen Sie zunächst einen Termin.

Seminarinhalte

Der Betriebsräte-Kongress für Durchstarter

Montag, 15.10.2018

bis 18.00 Uhr Anreise
 19:00 Uhr Begrüßung durch die Institutsleitung
 20.00 Uhr Abendessen

Dienstag, 16.10.2018

09:00 Uhr: Kongresseröffnung

09:30 – 10:30 Uhr Vortrag:

 »Arbeitsrecht aktuell – was jeder Betriebsrat wissen muss«
 Referent: Wulfhard Göttling, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht a. D.

  • Erste Erfahrungen mit dem neuen AÜG
  • Mutterschutz, Elternzeit, Teilzeit – die Klassiker im betrieblichen Alltag
  • Urlaub, Urlaub und kein Ende?
  • Neues von der betriebsverfassungsrechtlichen Front
  • Das neue Bundesdatenschutzgesetz – ein Knaller?

10:30 Uhr: Kaffeepause

11:00 – 12:30 Uhr Expertenforum:
 Gestandene Profis berichten aus der Praxis

12:30 Uhr: Mittagessen

14:00-16:00 Uhr: 1. Workshop-Phase

Workshop 1: »Digitale Werkzeuge für strategische und operative BR-Aufgaben«

Workshop 2: »Kreativ, zielgerichtet und effektiv: BR-Arbeit mit Strategie«

Workshop 3: »Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz«

Workshop 4: »Die 10 häufigsten Fehler beim BEM!«

Workshop 5: »Arbeitszeit – wenn die Flexibilisierung zur Last wird«

Workshop 6: »Über den Tisch gezogen? Stark verhandeln, Ziele erreichen«

Workshop 7: »Kontrovers nach innen, einig nach außen – die Zusammenarbeit im Gremium stärken!«

Workshop 8: »Gut geregelt! Entgeltgestaltung durch Betriebsvereinbarung«

Workshop 9: »Stark und gelassen im betrieblichen Alltag«

Workshop 10: »Neugewählt im BR – ein erster Wegweiser durch das BetrVG«

16:00 Uhr Kaffeepause

16:30 – 17:30 Uhr Vortrag:

 »Digitalisierung und Datenschutz 4.0«
 Referent: Christian Oberwetter, Fachanwalt für Arbeits- und IT-Recht

  • Einführung: Aktueller Datenschutz: EU-DSGVO und neues BDSG
  • Beschäftigtendaten und IT/Nutzung und Überwachung
  • Überwachungspflicht des Betriebsrats
  • Kern der Mitbestimmung: Betriebsvereinbarungen zu IT- und Datenschutz
  • Datenschutzverpflichtungen des Betriebsrats als Betriebspartei

19:00 Uhr: Abendessen und Abendveranstaltung

Mittwoch, 17.10.2018

09:00 – 10:00 Uhr Vortrag:

 »Durchsetzung von Mitbestimmung – verhandeln oder klagen?«
 Referent: Dr. Stephan M. Grundmann, Rechtsanwalt

  • Relax, don´t do it?
  • Dicke Bretter bohren oder per aspera ad astra
  • Einigungsstelle oder Unsinnsstelle
  • Friede den Hütten

10:00 Uhr Kaffeepause

10:30 – 12:30 Uhr 2. Workshop-Phase (Workshop-Themen s. 1. Workshop-Phase)

12:30 Uhr Mittagessen

14:00 – 16:00 Uhr 3. Workshop-Phase (Workshop-Themen s. 1. Workshop-Phase)

16:00 Uhr Kaffeepause

16:30 – 17:30 Uhr Branchentreff (moderierter Austausch)

19:00 Uhr Abendessen und Abendveranstaltung

Donnerstag, 18.10.2018

9:00 - 10:30 Uhr: Wahlvorträge/Training

Wahlvortrag A:  »Aktuelle Neuerungen im Rentenrecht«
Referent: N.N.

Wahlvortrag B:  »Beschlüsse, Protokolle und Co. – rechtlich auf der sicheren Seite«
Referent: Michael Puzicha, Rechtsanwalt

Wahlvortrag C: »Öffentlichkeitsarbeit des Betriebsrats«
Referent: Michael Guder, Mediator, ehem. Betriebsratsvorsitzender

Intensivtraining D: »Kompaktes Intensivtraining zum souveränen Auftreten«
Referentin: Annegret Garschagen, Diplom-Pädagogin

10:30 Uhr: Kaffeepause

11:00 – 12:30 Uhr Diskussionsrunde/Podiumsdiskussion: Ist Betriebsratsarbeit ein gesellschaftlicher Faktor?
 Die Herausforderungen für demokratisches Handeln in der heutigen Zeit

ca. 12:30 Uhr Ende des Kongresses

Eindrücke vom Kongress 2017 in Warnemünde

Eindrücke und Teilnehmerstimmen vom Betriebsräte-Kongress 2017

Poko-Kongresse begeistern:

»Ganz großartiger Wahlvortrag und tolle Anregungen! Beide Workshops mit kompetenten Referenten – sehr gut!«

»Hier passte einfach alles. Besser geht es kaum! Danke!«

»Absolut super Organisation und Betreuung. Alles sehr, sehr gut!«

»Tolle Anregungen, wo wir betrieblich bisher nicht weiterkommen.«

»Die Mischung an Themen und die Qualität der Referenten haben mir besonders gefallen.«

»Die Vorträge klasse, die Workshops super. Super Team, Danke für die Betreuung!«

»Sehr gute Orga, es wurde rundum an alles gedacht. Wir/Ich bin froh, trotz des großen Ansturms auf die Teilnahme am Kongress noch einen Platz bekommen zu haben.«

»Ihr wart wie immer spitze!«

Fakten

Gebühr 1.395,00 € *

1. Fixbucherpreis 995,00 € *
bei Fixbuchung ohne kostenfreie Stornierung bis zum 31.03.2018**

2. Fixbucherpreis 1.095,00 € *
bei Fixbuchung ohne kostenfreie Stornierung bis zum 05.05.2018**

1. Frühbucherpreis 1.195,00 € *
bei Buchung bis zum 15.06.2018 ***

2. Frühbucherpreis 1.295,00 € *
bei Buchung bis zum 15.07.2018 ***

*zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
** Fixbuchung: Kostenfreie Stornierung ausgeschlossen! Bei verbindlicher Anmeldung bis zum 31.03.2018 bzw. 05.05.2018 und Nutzung des Fixbucherpreises ist eine kostenfreie Stornierung ausgeschlossen. Die Kongressgebühr fällt in voller Höhe an. Die Benennung von Ersatzteilnehmern ist jedoch möglich! Geben Sie bitte unbedingt den Tag der Betriebsratswahl (oder: Tag der konstituierenden Sitzung) Ihres Unternehmens an!
*** Bitte beachten Sie die abweichenden Stornobedingungen unter "Hinweise"

Seminardauer 2,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 18.00 Uhr

Ende 13.00 Uhr

Wichtige Hinweise

Bei verbindlicher Anmeldung beachten Sie bitte, dass für diesen Kongress eine kostenfreie Stornierung nur bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich ist und ab diesem Zeitpunkt die Kongressgebühr zu 100 Prozent anfallen kann. Eventuell auf uns zukommende Stornierungskosten des Hotels werden an Ihr Unternehmen weitergeleitet.

Schulungsanspruch

Schulungsanspr § 37,6


Erforderlichkeit einer Betriebsratskonferenz nach § 37 Abs. 6 BetrVG

Die Teilnahme an einer Betriebsrätekonferenz muss vom Arbeitgeber bezahlt werden, sofern sich die Veranstaltung nicht nur auf einen Erfahrungsaustausch der Teilnehmer beschränkt, sondern auch dazu dient, einen bestimmten Wissensstand bei den Teilnehmern herbeizuführen und ein konkreter, aktueller betriebsbezogener Anlass vorliegt (LAG Hamburg, 04.12.2012 – 4 TaBV 14/11).

Erforderlichkeit einer Schulung, wenn die erforderlichen Themen mehr als 50 % ausmachen

Grundsätzlich muss eine Schulung nicht ausschließlich Themen beinhalten, die für die Betriebsratstätigkeit erforderlich sind. Wird eine Schulung vom Veranstalter nicht modulweise, sondern nur als Ganzes angeboten, ist es ausreichend wenn die erforderlichen Themen in der ganzen Schulung zeitlich mehr als 50% ausmachen. (BAG, Urteil vom 28.09.2016 – 7 AZR 699/14). Der Betriebsrat hat also einen Beurteilungsspielraum, der sich auf die gesamte Schulung erstreckt und nicht nur auf einzelne Teile. Anders wäre es nur, wenn eine Veranstaltung modulweisen buchbar ist. Dann muss der Betriebsrat die Erforderlichkeit für jedes einzelne Modul prüfen.

Referenten

Beatrix Albrecht

Beatrix Albrecht

Juristin, Mediatorin, Therapeutin

Vita

Jahrgang 1961. Nach Tätigkeit in einer Rechtsanwaltskanzlei bis 1992, 1992 – 2004 Beschäftigung in einem Versicherungsunternehmen, dort unter anderem auch selbst über 10 Jahre im Betriebsrat, Wirtschaftsausschuss und Aufsichtsrat. Zwischenzeitlich geschäftsführende Leitung des Sozialtherapeutischen Netzwerks und derzeit u. a. tätig als Dozentin, Trainerin und Coach. Seit 2000 Prüferin IHK für diverse Fachwirt- und Bachelorabschlüsse. Neben juristischen und kommunikativen Themen vor allem Erfahrung bei der Klärung krisen- und konflikthafter Situationen.

Wulfhard Göttling

Wulfhard Göttling

Vorsitzender Richter am LAG Düsseldorf a. D.

Vita

Jahrgang 1949, seit 1977 Richter in der Arbeitsgerichtsbarkeit Nordrhein-Westfalens und bis zu seinem Ausscheiden Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht. Seit 1980 im Bereich der Weiterbildung tätig und hierbei vor allem mit arbeits- und betriebsverfassungsrechtlichen Seminaren für Führungskräfte und Betriebsräte befasst. Mitautor des Buches »Arbeitsrechtliche Probleme bei Betriebsübergang, Betriebsänderung und Unternehmensumwandlung« (Rieder Verlag).

Reinhard Greim

Reinhard Greim

Trainer und Berater, Diplom-Pädagoge für Betriebs- und Führungspädagogik

Vita

Jahrgang 1954. Ingenieurstudium, über 20 Jahre Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung und Unternehmensentwicklung, 2 Jahre Leiter eines Fortbildungszentrums. Seit 1991 selbstständiger Trainer und Prozessbegleiter für Betriebsräte und Führungskräfte, 1996 Gründung des Unternehmens forge a-head, Mitglied der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement AFNB, Autor von CBTs zum Thema Führen, zertifizierter GPOP-Profiler.

Schwerpunkte: Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat, Team- und Strategieentwicklung, Selbstmanagement, Kommunikation in schwierigen Situationen und mit schwierigen Partnern, Coaching und Führung, Leitbildentwicklung, Change Management, Erfolgsmessung, Gesundheitsmanagement.

Dr. Stephan M. Grundmann

Dr. Stephan M. Grundmann

Rechtsanwalt

Vita

Jahrgang 1965, Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Arbeits- und Gesellschaftsrecht, Gutachter und Berater auf dem Gebiet des Individual- und Kollektivarbeitsrechts. Er begleitet bundesweit vornehmlich Betriebsräte bei Umstrukturierungen, Verschmelzungen und dem Abschluss von Sozialplänen. Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Arbeitsrechts, insbesondere Sozialplan, Leistungslöhne, Arbeitnehmerüberlassungen, Außendienst, Befristung und Teilzeit, Europäisches und Internationales Arbeitsrecht.

Michael Guder

Michael Guder

Mediator, ehemaliger BR-Vorsitzender

Vita

Jahrgang 1962, ehemaliger freigestellter Betriebsratsvorsitzender für 18 Jahre. Zertifizierter Mediator seit 1.5. 2013 Fern-Universität Hagen. 2005 Berufung zum ehrenamtlichen Arbeitsrichter in Münster. Seit 2013 Referent und Betriebsratsnavigator. Schwerpunktthemen sind: Strategieentwicklung für Betriebsratsgremien, Betriebsversammlungen organisieren und leiten, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing für Betriebsräte, Coaching für Betriebsräte unter dem Motto Betriebsräte beraten Betriebsräte.

Dr. med. Monika Nitsch-Kirsch

Dr. med. Monika Nitsch-Kirsch

Fachärztin für Arbeitsmedizin und allgemeine Medizin

Vita

Jahrgang 1961, Studium der Humanmedizin in Bochum, Bonn, Glasgow, Promotion in Heidelberg. Fachärztin für Allgemeinmedizin und Arbeitsmedizin, Psychotherapie. Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (Süddeutsche Akademie für Psychotherapie Bad Grönenbach), systemischer Beratung (Institut für Familientherapie Weinheim), Hypnotherapie (Milton Erikson Institut Heidelberg) und Moderationstechniken.

10 Jahre Krankenhaustätigkeit, davon 2 Jahre in Rehovot, Israel, 3 Jahre in einer psychosomatischen Klinik, 6 Jahre Arbeitsmedizin in mittelständischen und Großunternehmen. Seit 2009 eigene Praxis für Arbeitsmedizin und Psychotherapie in Schriesheim.

Christian Oberwetter

Christian Oberwetter

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Vita

Rechtsanwalt Christian Oberwetter ist Fachanwalt für Arbeits- und IT-Recht in Hamburg und Berlin und vor allem spezialisiert auf Fragen des modernen Arbeitsrechts, auf Rechtsfragen von Social Media und auf den Beschäftigtendatenschutz im digitalen Zeitalter. Er berät und vertritt in allen individualrechtlich- und kollektivrechtlichen Fragestellungen, speziell begleitet er Betriebsräte bei dem Abschluss von IT- und datenschutzrelevanten Betriebsvereinbarungen. Einen weiten Raum nimmt ferner seine Dozententätigkeit auf allen Gebieten des  Arbeitsrechts ein. Christian Oberwetter ist daneben journalistisch tätig und Autor einer Vielzahl wissenschaftlicher Veröffentlichungen.

Nicole Reckmann

Nicole Reckmann

Personalberaterin, Trainerin, Beraterin

Vita

Jahrgang 1971. Studium der Germanistik und Pädagogik. Langjährige Führungserfahrung im Mittelstand. In der Erwachsenenbildung tätig seit 1999. Selbständig seit 2010 in der Beratung und Entwicklung von Führungskräften und Betriebsräten, dem Team-Coaching und der Konfliktklärung.  

Ausgebildet bei Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun zur Kommunikationsberaterin und Coach. Zusatzqualifikation als zertifizierte Yogalehrerin mit mehr als 10jähriger Praxiserfahrung. Theaterpädagogische Ausbildung mit ebenfalls mehr als 10 Jahren aktiver Tätigkeit.

Wolfgang Sander

Wolfgang Sander

Trainer, Berater und Mediator

Vita

Jahrgang 1960, Diplom-Ingenieur, Mediator, systemischer Berater und Coach, langjährige Praxiserfahrung in unterschiedlichen Unternehmen.

Nach Zusatzqualifizierungen seit Jahren als Trainer und Berater für Führungskräfte und Betriebsräte tätig. Weiterbildung in systemischer Organisationsberatung (Institut für systemische Beratung Wiesloch), Gruppendynamik (DAGG), Akkreditierung als Team Management Trainer nach Margerison, McCann (TMS), Ausbildung zum Mediator.

Schwerpunkte: Teamentwicklung, Begleitung von Veränderungsprozessen, Beratung und Coaching für Betriebsräte, Ausbildung für Betriebsratsvorsitzende, Führungskräftequalifizierung, Programme für Nachwuchsführungskräfte, Konfliktberatung und Mediation.

Dr. Frank Stöpel

Dr. Frank Stöpel

Trainer, Kompetenzentwickler und Coach

Vita

Jahrgang 1967, Studium der Erziehungswissenschaften, Psychologie, Soziologie, Orientalistik und Betriebswirtschaft, Diplom in Pädagogik und Promotion in Psychologie. Zertifizierung zum Projektmanagementfachmann (GPM-IPMA) und Qualitätsmanager (TÜV). Ausbildung zum systemischen Coach, Hypnose und Hypnose-Coach sowie NLP-Master (DVNLP). Sechs Jahre wissenschaftlicher Assistent an der Universität Dortmund, Lehrgebiet Berufliche Bildung und Rehabilitation. Als Autor veröffentlicht er regelmäßig in verschiedenen Fachzeitschriften. Seit 1995 ist er in unterschiedlichen nationalen und internationalen Projekten als Trainer und Berater für Führungskräfte und Betriebsräte tätig. Schwerpunkte sind u. a. Gesundheitsmanagement, Burn-out und Bore-out, Coaching, Team- und Führungskräfteentwicklung, Kommunikation, Zeit- und Selbstmanagement, Präsentationstechniken, Krankenrückkehrgespräche und BEM-Gespräche.

Kundenmeinungen

sprechblase

"Guter und relevanter Themenmix, fantastisches Rahmenprogramm, sehr gute Referenten."
Teilnehmer des Kongresses in Köln

sprechblase

"Erstklassige, professionelle Referenten – ALLE! Sehr hohes und angenehmes Niveau."
Teilnehmer des Kongresses in Köln

sprechblase

"Super Organisation, tolle Beiträge, geniale Abende."
Teilnehmer des Kongresses in Köln

sprechblase

"Der Workshop hat meine Erwartungen übererfüllt: Guter Referent, sehr gute Praxistipps, sehr gute Struktur und Handout."
Teilnehmer des Kongresses in Köln

sprechblase

"Was mir besonders gefallen hat: Kompetentes Wissen zu unterschiedlichen Themen an einem Ort."
Teilnehmer des Kongresses in Köln

Kontakt



Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

* Nach Auswahl des Termins finden Sie die Hotelkosten (z.B. Vollpension, Tagespauschale) unter dem Menüpunkt Hotel

Legende

Mit Extra-Vorteil
Interessanter Hotelpreis
Zusatzseminar
Kinderbetreuung
Mit Zertifizierung
Behindertenfreundliches Hotel
Inhouse-Seminar
Ohne Vorkenntnisse
Mit Gerichtsbesuch
Freie Plätze vorhanden
Nur noch wenige freie Plätze
Keine freien Plätze - Bitte rufen Sie uns an!

Reservieren / Anmelden
Warteliste
Reservierung in Anmeldung umwandeln
Merkzettel