LiveZilla Live Chat Software

Institut für Weiterbildung

Seminare für den Betriebsrat

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

Datenschutz und Mitarbeiterkontrolle I

Ausspähen unterbinden - Privatsphäre schützen - Rechte der Kollegen sichern

Bitte wählen Sie zunächst einen Termin.

Inhalte und Termine 2019

Termine

Ort

Service

Für dieses Seminar liegen zur Zeit keine Termine vor. Sie möchten informiert werden, wenn die Termine feststehen? Nutzen Sie dazu unser Formular. Gerne versuchen wir auch, einen Wunschtermin für Sie zu realisieren.
Wir freuen uns über Ihre Anfrage oder einen Anruf: 0251 1350-0.

Diese Veranstaltung erfordert keine Vorkenntnisse

Seminarinhalte

NeueRegelungenEU-DSGVO

Der rasante technische Fortschritt hat für viele Arbeitnehmer Schattenseiten. Denn die Überwachung und Kontrolle der Beschäftigten ist in jedem Betrieb auf vielfache Art und Weise möglich und wird auch ständig praktiziert - häufig unabhängig davon, ob zulässig oder nicht! Personenbezogene Daten werden dabei für die unterschiedlichsten Zwecke technisch erfasst, gespeichert und genutzt. Hinzu kommt eine ständig zunehmende Überwachung des Mitarbeiterverhaltens durch technische Hilfsmittel wie die Ortung per GPS und WLAN oder Einsatz immer ausgefeilterer Software. Häufig geschieht dies unbemerkt und den Betroffenen ist gar nicht bewusst, dass und wie ihre persönlichen Daten oder gewonnene Ermittlungsergebnisse verwendet werden. Der Betriebsrat ist - neben dem betrieblichen Datenschutzbeauftragten - oft der Einzige, der einer Verwendung des gewonnenen Datenmaterials wirksam entgegentreten kann.

Auf den Punkt: Das Seminar vermittelt Ihnen einen praxisorientierten Überblick über die Beteiligungsrechte des Betriebsrats zu allen Fragen des betrieblichen Datenschutzes und zur Wahrnehmung der Mitarbeiterinteressen. Sie lernen über die grundsätzlichen rechtlichen Problematiken hinaus diejenigen technischen Kontroll- und Überwachungsmöglichkeiten kennen, die in der betrieblichen Praxis am häufigsten zum Einsatz kommen.

Technische Kontroll- und Überwachungsmöglichkeiten im Betrieb

arbeitnehmerdatenschutz-betriebsraete

Gratis im Seminar

Ihr Vorteil: Im Seminar erhalten Sie das Buch Arbeitnehmerdatenschutz für Betriebsräte, Robert Malte Ruhland, 96 Seiten

  • Überwachung von PC-Arbeitsplätzen, -Systemen und Netzwerken
  • Nutzung leistungsfähiger Software mit Monitoring-Funktionen
  • Screening des Internet- und E-Mail-Verkehrs
  • Telefon- und Handyüberwachung, Voice-Over-IP
  • Video- und GPS-Überwachung

Betriebliches Datenschutzrecht

  • Rechtliche Grundlagen des betrieblichen Datenschutzes
  • Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und Bundesdatenschutzgesetz- Neu (BDSG-Neu)
  • Was bleibt vom alten Bundes- und Landesdatenschutzgesetz?

Mitarbeiterdatenschutz nach der EU-DSGVO ab 25.05.2018

  • Grundbegriffe des Datenschutzes
  • Zentrale Grundsätze der EU-DSGVO für den Datenumgang
  • Die zentrale Arbeitnehmer-Schutznorm in Artikel 13 und 14 EU-DSGVO (§ 26 BDSG-neu)
  • Umgang mit besonderen Datenkategorien
  • Besondere Regelungen bei im Raume stehenden Straftaten
  • Rechte der betroffenen Mitarbeiter
  • Einwilligungsvorbehalte und Belehrungspflichten
  • Aktuelle Rechtsprechung zur (Un-)Zulässigkeit von Überwachungsmaßnahmen des Arbeitgebers
  • Gewährleistung der Datensicherheit

Starke Mitbestimmung des Betriebsrats

  • Informations-, Beratungs- und Zustimmungserfordernisse
  • Wirkungsvolle Ausübung von Kontrollrechten nach § 80 Abs. 1 BetrVG
  • Kündigungen im Zusammenhang mit datenschutzrelevanter Überwachung von Mitarbeitern
  • Initiativrecht und starke Mitbestimmung nach § 87 Abs. 1 Ziff. 6 BetrVG
  • Durchsetzung von Rechten vor dem Arbeitsgericht und in der Einigungsstelle

Fakten

Gremium-Rabatt

1. und 2. Teilnehmer 1.395,00 €
3. und jeder weitere Teilnehmer 1.095,00 €

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Betriebs zu einem Termin

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 20

Wichtige Hinweise

Schulungsanspruch

Schulungsanspr § 37,6

Diese Seminare vermitteln in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37,6 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

Schulungsanspr SGB IX

Diese Seminare vermitteln in der Regel für die Schwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach § 179 Abs. 4 SGB IX.

Schulungsanspr PersR

Sie haben als Personalratsmitglied nach dem Personalvertretungsgesetz des Bundes oder der jeweiligen Länder einen Anspruch auf Seminarteilnahme.

Detaillierte Infos zum Schulungsanspruch finden Sie hier.

Kundenmeinungen

sprechblase

"Meine Erwartungen ans Seminar wurden mehr als erfüllt. Habe sehr viel für meine Arbeit, aber auch für mich persönlich, mitgenommen."
Teilnehmer dieses Seminars in Hamburg

sprechblase

"Sehr positiv fand ich, dass der Referent früh um Feedback gebeten hat und dann im weiteren Verlauf des Seminars dieses Feedback sehr beherzigt hat. Es war eine Freunde mit dem Referenten zu arbeiten."
Teilnehmer dieses Seminars in Berlin

sprechblase

"Der Referent hat eine hohe fachliche Kompetenz, die uns weiterhelfen wird. Danke!"
Teilnehmer dieses Seminars in Münster

Kontakt



Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Legende

Mit Extra-Vorteil
Interessanter Hotelpreis
Zusatzseminar
Kinderbetreuung
Mit Zertifizierung
Behindertenfreundliches Hotel
Inhouse-Seminar
Ohne Vorkenntnisse
Mit Gerichtsbesuch
Freie Plätze vorhanden
Nur noch wenige freie Plätze
Keine freien Plätze - Bitte rufen Sie uns an!

Reservieren / Anmelden
Warteliste
Reservierung in Anmeldung umwandeln
Merkzettel