LiveZilla Live Chat Software

Institut für Weiterbildung

Seminare für den Betriebsrat

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

NEU!
Wahl der Schwerbehindertenvertretung 2018

Erfolgreich wählen - Fehler vermeiden

Bitte wählen Sie zunächst einen Termin.

Seminarinhalte

Die Schwerbehindertenvertretung (SBV) wird in einem besonderen Wahlverfahren in zwei getrennten Wahlgängen gewählt. Spezielle Rechtsvorschriften erfordern eine besonders sorgfältige und präzise Vorbereitung der Wahl. Auch die Durchführung der Wahl wird von einigen Besonderheiten bestimmt, die die SBV und der Wahlvorstand kennen müssen. Zudem ist mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) am 30.12.2016 das Wahlrecht zu den überörtlichen Vertretungen wie zur Gesamt- und Konzernschwerbehindertenvertretung geändert worden. 

Auf den Punkt: Dieses Tagesseminar richtet sich an sämtliche Mitarbeiter, die mit der Vorbereitung und Durchführung der Wahl zur Schwerbehindertenvertretung beauftragt sind und dafür Sorge tragen, dass die Wahl erfolgreich durchgeführt wird. Neben der Darstellung des gesamten Wahlverfahrens, von der Bestellung des Wahlvorstands bzw. der Einladung zur Wahlversammlung bis zur Benachrichtigung der Gewählten, erhalten Sie wertvolle Hinweise zu gängigen Problemen, die bei der Wahl auftreten können und wie Sie diese rechtssicher lösen. 

Nützliche Infos zur SBV-Wahl 2018

Vorbereitung der Wahl in Betrieben und Dienststellen

  • Amtszeit und Zusammensetzung der SBV
  • Feststellung des einfachen oder förmlichen Wahlverfahrens
  • Wahlberechtigung und Wählbarkeit
  • Schutz und Kosten der Wahl
  • Besonderheiten der Wahl einer gemeinsamen Schwerbehindertenvertretung und von Gesamt- und Konzernschwerbehindertenvertretungen

Wahlvorstand im förmlichen Wahlverfahren

Gratis im Seminar!

Wahl zu den betrieblichen Schwerbehindertenvertretungen - SBV-Wahl

Ihr Vorteil: Im Seminar erhalten Sie das Buch Wahl zu den betrieblichen Schwerbehindertenvertretungen, Franz Josef Düwell, 116 Seiten

  • Rechtssichere Bestellung
  • Arbeitsbefreiung, Entgeltfortzahlung und erhöhter Kündigungsschutz
  • Amtspflichten und Geschäftsführung des Wahlvorstands
  • Kosten und Sachaufwand, insbesondere auch Besuch von Schulungen

Durchführung der Wahl im förmlichen Verfahren

  • Vom Inhalt und Aushang des Wahlausschreibens bis zur Feststellung des Wahlergebnisses
  • Umgang mit Beanstandungen im Wahlverfahren
  • Nachwahl eines stellvertretenden Mitglieds der SBV

Durchführung der Wahl im vereinfachten Verfahren

  • Einladung zur Wahlversammlung
  • Durchführung der Wahlversammlung
  • Wahl des Wahlleiters und Festlegung der Zahl der stellvertretenden Mitglieder
  • Getrennte geheime Abstimmungen über Vertrauensperson und stellvertretende Mitglieder
  • Bekanntgabe des Wahlergebnisses und Aufbewahrung der Wahlunterlagen
  • Nachwahl eines stellvertretenden Mitglieds der SBV

Nichtigkeit oder Anfechtbarkeit der Wahl

  • Wahlfehler und Anfechtungsgründe
  • Anfechtung der Wahl vor dem Arbeitsgericht
  • Feststellung der Nichtigkeit der Wahl

Fakten

Gremium-Rabatt

1. Teilnehmer 435,00 €
2. und jeder weitere Teilnehmer 395,00 €

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. inkl. aller Seminarunterlagen, Tagungsgetränke und einem Mittagsessen
Preis pro Person eines Wahlvorstands zu einem Termin

Seminardauer: 1 Tag
Begrüßung um 09:30 Uhr,
Seminarende: 17:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 20

Wichtige Hinweise

Schulungsanspruch

Schulungsanspr § 37,6

Sie haben Anspruch auf Schulung! Dieses Seminar kann erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG vermitteln, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

Schulungsanspr SGB IX

Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen haben einen eigenen Schulungs- und Bildungsanspruch gegenüber ihrem Arbeitgeber.

Darunter fallen Schulungen auf allen Gebieten, auf denen sie Kenntnisse zur Ausübung ihres Amtes benötigen (LAG Berlin 19.05.1988 – 4 Sa 14/88). Das Sozialgesetzbuch IX sieht in § 96 Abs. 4 S. 1, 3 vor, dass Vertrauenspersonen für die Teilnahme an Schulungen von ihrer beruflichen Tätigkeit ohne Minderung des Arbeitsentgelts befreit werden, soweit die Schulungen Kenntnisse vermitteln, die für die Arbeit der SBV erforderlich sind. Die Kosten (Seminargebühr, Fahrt, Unterkunft und Verpflegung) sind vom Arbeitgeber zu tragen (§ 96 Abs. 8 S. 1 SGB IX).

Schulungsanspr PersR

Sie haben als Personalratsmitglied nach dem Personalvertretungsgesetz des Bundes oder der jeweiligen Länder einen Anspruch auf Seminarteilnahme. Der Umfang und die Voraussetzungen des Anspruchs richten sich nach den konkret für Sie geltenden Vorschriften. Sie haben in der Regel Anspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit – oft für eine bestimmte Tageszahl – und Erstattung der Reise- und Seminarkosten, sofern das Seminar Kenntnisse vermittelt, die für die Tätigkeit im Personalrat erforderlich sind.

Detaillierte Infos zum Schulungsanspruch finden Sie hier.

Wichtig: Teilen Sie uns bei Buchung mit, ob Sie aufgrund einer Behinderung bestimmte Anforderungen an das Veranstaltungshotel haben!

Kundenmeinungen

Kontakt



Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

* Seminargebühr inkl. aller Seminarunterlagen, Tagungsgetränke und einem Mittagessen.

Legende

Mit Extra-Vorteil
Interessanter Hotelpreis
Zusatzseminar
Kinderbetreuung
Mit Zertifizierung
Behindertenfreundliches Hotel
Inhouse-Seminar
Ohne Vorkenntnisse
Mit Gerichtsbesuch
Freie Plätze vorhanden
Nur noch wenige freie Plätze
Keine freien Plätze - Bitte rufen Sie uns an!

Reservieren / Anmelden
Warteliste
Reservierung in Anmeldung umwandeln
Merkzettel