LiveZilla Live Chat Software

Institut für Weiterbildung

Seminare für den Betriebsrat

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

Poko-Kunden sei Dank: Zweite Chance für indische Kinderarbeiter

Mit Ihrer Hilfe kam in 2018 die stolze Spendensumme für die Kindernothilfe in Höhe von 33.670,00 Euro zusammen, weil Sie sich in ausgewählten Seminaren für eine Spende anstelle eines Tablets oder Fachbüchern entschieden haben. Ganz herzlichen Dank noch einmal dafür.

Auch die Inhaber des Poko-Instituts, Heidrun und Hans Dieter Rieder, unterstützen seit vielen Jahren die Kindernothilfe e.V. durch dauerhafte Patenschaften und Spenden. „Wir möchten dazu beitragen, Kinder weltweit mit nachhaltiger Projektarbeit zu schützen und zu stärken. Sie sollen durch Bildung, faire Lebensbedingungen und Hilfe zur Selbsthilfe die Chance bekommen, so dass ihre Träume von einer besseren Zukunft Realität werden“, so begründen Heidrun und Hans Dieter Rieder ihr Engagement.

Damit Sie wissen, wo Ihre Spende konkret eingesetzt wurde, möchten wir Sie gern ausführlich über das Projekt informieren:

„Bildung ändert alles – Unterstützung für Kinder und Erwachsene in Indiens Ziegelbrennereien“

Rund um die nordindische Kleinstadt Nirmali leben eine der weltweit größten, benachteiligten Minderheiten, die Details. Sie leben in größter Armut, ihnen werden bis heute wesentliche Menschenrechte vorenthalten und sie sind schutzlos massiver Diskriminierung ausgesetzt. Landesweit weisen sie die schlechtesten Gesundheits- und Bildungsindikatoren auf. Die Kinder dürfen die Schule nicht besuchen und müssen, damit sie selbst und ihre Familien überleben, unter ausbeuterischen Bedingungen in den Ziegelbrennereien der Region arbeiten. Arbeiten, die sonst niemand verrichten möchte.

Im Rahmen des Projekts ermöglichen fünf Förderschulen diesen Kindern den Schulbesuch und geben ihnen die Chance, den Teufelskreis zu durchbrechen, um später mithilfe ihres Schulabschlusses qualifizierte Arbeit zu finden.

Weiterhin wurden Berufsbildungskurse durchgeführt. 98 jugendliche Mädchen wurden als Schneiderinnen ausgebildet und geschult, wie sie eigene Geschäftsideen entwickeln und umsetzen können. Im vergangenen Jahr eröffneten 33 junge Frauen im Anschluss erfolgreich ihre eigenen Schneidereien und verdienen damit monatlich ein Mehrfaches von dem, was die Kinder in Ziegelbrennereien bekommen.

Im Hinblick auf die medizinische Versorgung und Hygiene wurde Hilfe durch ausgebildete Ärzte und Sanitäter geleistet. Monatlich wurden kostenlose medizinische Untersuchungen in den Dörfern angeboten, insbesondere für Kinder, schwangere Frauen und ältere Menschen. Neben Behandlungen wurden die Menschen über Infektionskrankheiten und Hygiene aufgeklärt. Sie erfuhren u. a., wie sie selbst sauberes Trinkwasser herstellen können.

Kindernothilfe-KNH856108-500

Kindernothilfe-KNH856089-300

Kindernothilfeprojekt - Hilfe durch Ihre Spende im Seminar

Weiterhin kommt in Nordindien auch der Selbsthilfegruppen-Ansatz zum Tragen. Die Ärmsten der Armen finden dort eine Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt und hilft. Projektmitarbeiter vermitteln Wissen an i. d. R. Frauen und begleiten sie auf ihrem Weg in die Eigenständigkeit. Die unterschiedlichen Gruppen sparen gemeinsam ein Grundkapital an, aus dem jedes Mitglied einen Kredit erhalten kann, um eigene kleine Geschäftsideen zu realisieren. Davon profitieren dann direkt auch die Kinder. Steigt das Familieneinkommen, sind die Kinder nicht mehr gezwungen zu arbeiten, sondern können die Schule besuchen. Grundlage der Selbsthilfegruppen ist auch, die Frauen über ihre Rechte zu informieren und sie zu sensibilisieren diese einzufordern. Die Selbsthilfegruppen engagieren sich z. B. gegen Gewalt an Frauen, für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung.

Und natürlich steht der Kindesschutz im Fokus der Projektarbeit. Vielen Eltern und ihren Kindern sind Kinderrechte unbekannt. Sie wissen nicht, dass Mädchen und Jungen ein Recht auf schulische Ausbildung, medizinische Untersuchungen und Freizeit haben. Um den nordindischen Kindern eine glückliche Kindheit zu ermöglichen, schulte das Projektteam im vergangenen Jahr die Arbeiter aus den Ziegelbrennereien zu den Themen Kinderrechte und Kinderschutz.

Das Poko-Institut wird auch zukünftig weltweite Projekte der Kindernothilfe durch regelmäßige Spenden unterstützen. Gern halten wir Sie auf dem Laufenden.

Urkunde Kindernothilfe Spende 2018