Institut für Weiterbildung

Seminare für die JAV

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

Die JAV fragt: Was kann ich gegen mein Lampenfieber tun?

Du sollst einen Vortrag halten und dir graut es schon vor deinem Lampenfieber?

Frage des Monats

Keine Sorge, ein bisschen Lampenfieber ist völlig normal. Denn die Anspannung, die man vor einer anspruchsvollen Aufgabe empfindet, hat uns Menschen vor langer Zeit regelmäßig das Leben gerettet.

Durch die Stoffe Adrenalin und Noradrenalin, die verstärkt ins Blut entsendet werden, wird der menschliche Organismus auf Kampf oder Flucht vorbereitet. Heutzutage ist es jedoch eher selten geworden, dass wir ein Mammut erlegen oder vor einem Tiger fliehen müssen. Die anspruchsvollen Aufgaben, denen wir uns heute gegenübersehen, sind völlig anderer Natur: Wichtige Prüfungen, Gehaltsverhandlungen oder eben Vorträge vor kleinen oder großen Gruppen. In diesen Situationen ist es nun auch nicht mehr angebracht, wegzurennen oder sein Gegenüber zu attackieren.

Trotzdem hilft uns Lampenfieber, denn es versetzt uns körperlich und geistig in eine optimale Ausgangslage: Gehirn und Muskeln werden besser durchblutet, das Reaktionsvermögen und die Konzentration werden gesteigert. Die körperlichen Stress-Symptome, die wir häufig dabei empfinden, wie z. B. Herzklopfen, Anspannung, Erröten, Zittern, Reizbarkeit, Beklemmung und Vergesslichkeit, sind jedoch sehr unangenehm, führen zu Verunsicherung und erhöhen unseren Stress noch weiter.

Was können wir also tun, damit uns das Lampenfieber zu Höchstleistungen und nicht aus dem Konzept bringt? Hier einige Tipps zur Vermeidung von Lampenfieber:

  • Bereite dich gut vor.
  • Probe deinen Vortrag laut (ggf. auch vor Freunden oder Deiner Familie)
  • Mache dich mit den Räumlichkeiten, der Technik etc. vorab gründlich vertraut.
  • Überprüfe, ob sämtliche Präsentationsmedien funktionieren.
  • Lerne deine ersten Eröffnungsätze auswendig.
  • Arbeite mit Stichwortzetteln.
  • Mache vor deinem Auftritt Atem-, Entspannungs- und/oder Stimmübungen.
  • Denke an etwas Positives.
  • Nimm eine aufrechte Haltung und einen sicheren Stand ein.
  • Baue Blickkontakt zu den Teilnehmern auf, bevor du beginnst.
  • Und vergiss nicht: Übung macht den Meister!

Weitere Fragen und Antworten für die JAV