Institut für Weiterbildung

Seminare für den Personalrat

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

Dauerstress in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

Mitarbeitergesundheit trotz Pflegemangel schützen
Sprechen Sie uns an:
Inhouse-Hotline:
0251 1350-6666
E-Mail: inhouse@poko.de

Seminar weiterempfehlen:
Dauerstress in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Dauerstress in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Dauerstress in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

Infos als PDF
Drucken

Seminarinhalte

Obwohl sich alles um die Gesundheit der Patienten dreht, haben sich die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter in Kliniken, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen in den vergangenen Jahren teilweise drastisch verschlechtert. Dies hat auch negative Folgen für die Gesundheit des Personals. Viele Mitarbeiter fühlen sich ausgebrannt und den hohen Anforderungen und dem Dauerstress nicht mehr gewachsen. Dem Arbeits- und Gesundheitsschutz kommt dabei ein besonderer gesellschaftlicher Stellenwert zu, der von den Arbeitnehmervertretungen konsequent eingefordert werden sollte.  

In diesem firmeninternen Seminar tauschen wir uns über typische Belastungssituationen von Mitarbeitern in Kliniken, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen aus. Sie lernen das Instrument der Gefährdungsbeurteilung kennen und erfahren, welche Rechte und Möglichkeiten Sie als Mitarbeitervertretung in Fragen des Gesundheitsschutzes haben. Gemeinsam diskutieren wir zudem Möglichkeiten, wie Stress und Überforderung bei der besonders hohen Erwartungshaltung von Arbeitgeber, Patienten und Öffentlichkeit zu vermeiden sind. 

Akteure des Arbeits- und Gesundheitsschutzes 

  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Schwerbehindertenvertretung Betriebs-/Personalrat und Gleichstellungsbeauftragte
  • externe Ansprechpartner: Berufsgenossenschaften, Rentenversicherung, Integrationsfachdienste
  • Wer hat welche Aufgaben und Möglichkeiten? 

Gefährdungsbeurteilungen und Gesundheitsanalysen

  • Bedeutung von Gefährdungsbeurteilungen der Arbeitsplätze
  • Wie wird bewertet? Wer bewertet? Was wird bewertet?
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Konsequenzen aus einer nachteiligen Beurteilung von Arbeitsplätzen und Arbeitsbereichen
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge und Unterweisungen

Burn-out in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

  • Signale für ein bestehendes oder drohendes Burn-out
  • Betriebliche Risikofaktoren für Burn-out erkennen
  • Hilfestellung durch Arbeitnehmervertretung, Vorgesetzte und Kollegen
  • Folgen von Burn-out für Arbeitsleistung und Patientenwohl

Mitbestimmungs- und Initiativrechte der Arbeitnehmervertretungen

  • Umfassende Mitbestimmung in Fragen des Gesundheitsschutzes
  • Beteiligung der Arbeitnehmervertretung beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Wo sind Initiativen möglich und sinnvoll? – Prioritäten im Gesundheitsschutz setzen

Moderierter Erfahrungsaustausch und kollegiale Beratung 

  • Was brennt bei uns am meisten?
  • Welche Lösungsansätze sind angedacht?
  • Was hat bei uns tatsächlich eine Verbesserung gebracht?
  • Wie gehen andere mit ähnlichen Schwierigkeiten um?

Fakten

Kosten:

Unsere Preise orientieren sich an dem jeweiligen Konzept und Vorbereitungsaufwand. Nach einer individuellen Beratung unterbreiten wir Ihnen gerne ein detailliertes Angebot.

Empfohlene Veranstaltungsdauer: 2 Tage

Teilnehmer: max. 20

inhouse-gr

Gerne passen wir die hier vorgeschlagenen Inhalte dieser Veranstaltung den Vorkenntnissen und Fragen in Ihrem Gremium und den besonderen Gegebenheiten Ihres Unternehmens an.

Wichtige Hinweise

Voraussetzung sind Grundkenntnisse, wie sie z. B. in unserem Seminar „Arbeits- und Gesundheitsschutz I“ vermittelt werden.

Kontakt



Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder