LiveZilla Live Chat Software

Institut für Weiterbildung

Seminare für die SBV

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

NEU!
SBV und Betriebliches Eingliederungsmanagement

Die besondere Rolle der SBV im BEM-Verfahren

Bitte wählen Sie zunächst einen Termin.

Seminarinhalte

poko-points-70

Als Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen ist es für Sie unabdingbar, sich mit dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) im Detail auszukennen: BEM soll die betroffenen Kollegen bei der Wiederherstellung ihrer Arbeitsfähigkeit und dem Erhalt ihres Arbeitsplatzes unterstützen. Das BEM betrifft einmal mehr auch die Schwerbehindertenvertretung, weil der Arbeitgeber Sie als Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen ausdrücklich informieren und beteiligen muss. Sofern schwerbehinderte bzw. ihnen gleichgestellte Arbeitnehmer betroffen sind, bestehen hier besondere Mitwirkungsrechte der SBV, die Sie kennen und nutzen sollten.

Auf den Punkt: In diesem Seminar machen wir Sie mit den rechtlichen Grundlagen und Zielen des BEM vertraut. Dabei lernen Sie Ihre besonderen Rechte und Aufgaben als SBV im BEM kennen, um Nachteile für betroffene Kollegen zu beseitigen und nachhaltig Verbesserungen zu schaffen. Sie erhalten einen detaillierten Einblick in den Ablauf des BEM-Verfahrens und Ihre Handlungsmöglichkeiten als Vertrauensperson der schwerbehinderten Kollegen. Sie erfahren, welche Maßnahmen wann passend sind, wie sie praktisch umgesetzt werden können und wissen danach um Ihre besondere Rolle und um die Verantwortlichkeiten im BEM-Team.

betriebliches-eingliederungsmanagement

Gratis im Seminar

Ihr Vorteil: Im Seminar erhalten Sie das Buch Betriebliches Eingliederungsmanagement, Lothar Beseler, 244 Seiten

BEM - wann und warum?

  • Klärung, Information und Überwachung: § 167 SGB IX in der Praxis
  • Arbeitsunfähigkeit, Jahresfrist und 6-Wochen-Zeitraum
  • Reduzierung/Vermeidung von Arbeitsunfähigkeit
  • Erhalt und Förderung der Arbeitsfähigkeit
  • Rehabilitation und Integration der betroffenen Kollegen, Arbeitsplatzerhalt

Das BEM-Verfahren

  • Das BEM-Team und Kooperationspartner
  • Sensible Daten schützen, Vertrauen schaffen - BEM- und Personalakte klar trennen!
  • Krankenrückkehrgespräch versus BEM-Gespräch
  • Erstkontakt und Mitwirkung des Arbeitnehmers
  • Eingliederungsgespräch und -vereinbarung, Stufenplan, Abschlussgespräch
  • Auswirkungen auf den Kündigungsschutz

BEM - praktisch

  • Beispiele aus der Praxis und aktuelle Rechtsprechung
  • Erfahrungsaustausch: Was hat sich bewährt? Was klappt gar nicht?

Besonderheiten im Schwerbehindertenrecht

  • Spezialfälle beim Verlauf des BEM mit Schwerbehinderten
  • Wie gelingt Inklusion? BEM versus Reha und Teilhabe?
  • Praxistipps zur Maßnahmenplanung
  • Beteiligungsrechte und Handlungsfelder der SBV im BEM
  • Vorteile der grundsätzlichen Besetzung des BEM-Teams mit einer Vertrauensperson
  • Kooperation mit dem Betriebsrat
  • Inklusionsvereinbarung

Fakten

Gremium-Rabatt:

1. Teilnehmer 1.145,00 EUR
2. und jeder weitere Teilnehmer 1.045,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preise pro Person eines Betriebs zu einem Termin

Seminardauer 2,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 19.30 Uhr
Seminarende 12.30 Uhr

Teilnehmer ca. 14

Wichtige Hinweise

Wichtig: Teilen Sie uns bitte bei Buchung mit, ob Sie aufgrund einer Behinderung bestimmte Anforderungen an das Veranstaltungshotel haben!

Schulungsanspruch

Schulungsanspr § 37,6

Seminare mit dieser Kennzeichnung vermitteln in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37,6 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

Schulungsanspr SGB IX

Auch Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen haben einen eigenen Schulungs- und Bildungsanspruch gegenüber ihrem Arbeitgeber, der in § 179 Abs. 4 SGB IX geregelt ist.

Detaillierte Infos zum Schulungsanspruch finden Sie hier.

CDMP_14h_k

Für dieses Seminar können 14 Stunden für die Re-Zertifizierung zum »Certified Disability Management Professionals« (CDMP) von der DGUV angerechnet werden. Weitere Infos zur CDMP-Zertifizierung.

Zeitlicher Ablauf

Anreisetag

19:30 Uhr

Begrüßung der Teilnehmer durch die Seminarleitung

20:00 Uhr

Gemeinsames Abendessen

ca. 21:00 Uhr

Ende des Begrüßungsabends

Seminartage

09:00 Uhr

Erster Seminarblock

 

Zweiter Seminarblock

12:30 Uhr

Mittagspause (Mittagessen)

13:30 Uhr

Dritter Seminarblock

Vierter Seminarblock

17:00 Uhr

Ende des Seminartags

18:00 - 19:30 Uhr

Abendessen

Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.

An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

Letzter Seminartag

09:00 Uhr

Erster Seminarblock

Zweiter Seminarblock

12:30 Uhr

Seminar Ende

12:30 Uhr

Mittagessen oder wahlweise Lunchpaket
Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmern/Referenten/Seminarleitern oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt



Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Legende

Mit Extra-Vorteil
Interessanter Hotelpreis
Zusatzseminar
Kinderbetreuung
Mit Zertifizierung
Behindertenfreundliches Hotel
Inhouse-Seminar
Ohne Vorkenntnisse
Mit Gerichtsbesuch
Informationen zum Hotel
Hotelzimmer nur auf Anfrage
Freie Plätze vorhanden
Nur noch wenige freie Plätze
Keine freien Plätze - Bitte rufen Sie uns an!

Reservieren / Anmelden
Warteliste
Reservierung in Anmeldung umwandeln
Merkzettel