Schlagwort: Facebook

Facebook ist schon eine feine Sache. Ich kann schreiben was ich will und keiner sagt was. Diese Einstellung wurde einem „jungen“ Mann jetzt zum Verhängnis. Der Auszubildende aus Bochum bezeichnete seinen Arbeitgeber als Menschenschinder und Ausbeuter. Weiter schrieb er, dass er „dämliche Scheiße für Mindestlohn minus 20 Prozent erledigen“ müsse.
Die Richter des LAG Hamm stuften die Äußerungen als Beleidigung ein. Ergebnis: Fristlose Kündigung gerechtfertigt
Aufgepasst! In der ersten Instanz vor dem Arbeitsgericht Bochum obsiegte der junge Mann noch. Auch hier werteten die Richter die Äußerungen des Azubis als beleidigend. Sein gesamtes Facebook-Profil ließe jedoch auf eine unreife Persönlichkeit und mangelnde Ernsthaftigkeit schließen. Oh oh!!
Dies sahen die Hammer Richter deutlich anders. Nach ihrer Auffassung durfte der junge Mann nicht annehmen, dass seine Äußerungen keine Auswirkungen haben würden.
Ach ja!! Der junge Mann war 27.
Anmerkung des Verfassers: Unter welches Tatbestandsmerkmal der fristlosen Kündigung hat das Arbeitsgericht Bochum denn „mangelnde Ernsthaftigkeit und unreife Persönlichkeit“ subsumiert. Wer es weiß, bitte melden!

[nokia-maps template=“nokia.blue.place“ sizes=“{‚width‘: ‚auto‘,’height‘: ‚370‘}“ href=“http://places.nlp.nokia.com/places/v1/places/loc-dmVyc2lvbj0xO3RpdGxlPU1hcmtlcitBbGxlZSs5NDtsYXQ9NTEuNjg0ODtsb249Ny44NDYxOTtzdHJlZXQ9TWFya2VyK0FsbGVlO2hvdXNlPTk0O2NpdHk9SGFtbTtwb3N0YWxDb2RlPTU5MDcxO2NvdW50cnk9REVVO3N0YXRlPU5vcmRyaGVpbi1XZXN0ZmFsZW47Y291bnR5PUhhbW07Y2F0ZWdvcnlJZD1idWlsZGluZw;context=Zmxvdy1pZD02MzMyOGEyYy1hMjk0LTRjMjMtYTAzOS1iOGU2MDg5NWY1MmNfMTM1MTQ1NzI5NzgyMl8wXzMyMzYmcmFuaz0w“ zoomLevel=“18″ tileType=“satellite“ ]

Individualarbeitsrecht Recht für Betriebsräte