LiveZilla Live Chat Software

Institut für Weiterbildung

Seminare für die JAV

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

Jugend- und Auszubildendenvertretung II

Qualifizierte Ausbildung einfordern – Konflikte erkennen und nachhaltig lösen

Bitte wählen Sie zunächst einen Termin.

Seminarinhalte

Eine qualifizierte Ausbildung ist für den weiteren Lebensweg von großer Bedeutung, aber nicht immer leicht: Schwierige Prüfungen, schlechte Arbeitsbedingungen, persönliche Probleme oder Streit mit dem Ausbilder sind nur einige der möglichen Hürden. Die JAV kann die Rahmenbedingungen für eine gute Ausbildungszeit mit beeinflussen und dafür sorgen, dass sich Auszubildende auf die Ausbildung konzentrieren können. Dafür muss die JAV die Rechte und Pflichten der Auszubildenden kennen, wissen, welche gesetzlichen Schutzbestimmungen zu beachten sind und wie sie die Auszubildenden bei Schwierigkeiten unterstützen kann.

Auf den Punkt: In unserem Seminar erlangst du das notwendige Know-how über die rechtlichen Grundlagen des Berufsausbildungsverhältnisses. Im Kommunikationsteil lernst du anhand von Praxisbeispielen, wie du in Konfliktfällen vermitteln und Auszubildende in ihren unterschiedlichen Anliegen professionell beraten kannst.

 Interessen wirkungsvoll vertreten (1,5 Tage)

Konflikte zwischen Azubis, in der JAV oder mit dem Ausbilder/Vorgesetzten

berufsausbildung-im-betrieb

Gratis im Seminar

Euer Vorteil: Im Seminar erhaltet Ihr u. a. das Buch Berufsausbildung im Betrieb, Carmen Silvia Hergenröder, 160 Seiten

  • Konflikte frühzeitig erkennen
  • Eskalationsstufen von Konflikten
  • Die unterschiedlichen Ebenen eines Konflikts

Das Kriegsbeil begraben - die JAV als Schlichter

  • Voraussetzungen für ein konstruktives Konfliktgespräch
  • Phasen eines Konfliktgesprächs
  • Umgang mit eigener Verärgerung und Antipathie

Wenn andere nicht mehr weiter wissen - die JAV als Berater

  • Balance zwischen persönlicher Nähe und sachlicher Distanz
  • Aufbau eines vertrauensvollen und konstruktiven Gesprächsklimas
  • Prinzipien einer lösungsorientierten Beratung
  • Grundlagen der non-direktiven Gesprächsführung

Rechtliche Grundlagen des Berufsausbildungsverhältnisses (2,0 Tage)

Abschluss und Inhalt des Berufsausbildungsvertrags

  • Einstellungsgespräch, Fragebogen und Einstellungstests
  • Wesentlicher Inhalt des Ausbildungsvertrags
  • Beteiligung der JAV und des Betriebsrats

Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis

  • Arbeitspflicht des Auszubildenden, Vergütungspflicht des Arbeitgebers
  • Vermittlung notwendiger beruflicher Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Besuch der Berufsschule und Führen des Berichtshefts
  • Gesetzliche Schutzbestimmungen (BBiG, JArbSchG, MuSchG)

Beendigung des Ausbildungsverhältnisses

  • Beteiligung der JAV und des Betriebsrats
  • Ausbildungszeugnis

Streitschlichtung durch IHK/HWK oder Arbeitsgericht

Fakten

Gremium-Rabatt

1. Teilnehmer 1.295,00 €
2. Teilnehmer 1.195,00 €
3. und jeder weitere Teilnehmer 995,00 €

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preise pro Person eines JAV-Gremiums zu einem Termin

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 20

Wichtige Hinweise

Hinweis: Teilnehmer dieses Seminars sollten über Vorkenntnisse verfügen, wie sie in unserem Seminar Jugend- und Auszubildendenvertretung I vermittelt werden.

Euer Vorteil: Im Seminar erhaltet Ihr u. a. das Buch Berufsausbildung im Betrieb, Carmen Silvia Hergenröder, 160 Seiten

Schulungsanspruch

Schulungsanspr JAV

Erforderlichkeit, zeitliche Lage und Teilnehmer der Schulungen sind auf Antrag der JAV vom  Betriebsrat nach § 37 Abs. 6 BetrVG zu beschließen (§ 65 Abs. 1 BetrVG).

Schulungsanspr § 37,6

Sie haben Anspruch auf Schulung! Dieses Seminar vermittelt i. d. R. erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

Schulungsanspr SGB IX

Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen haben einen eigenen Schulungs- und Bildungsanspruch gegenüber ihrem Arbeitgeber.
Darunter fallen Schulungen auf allen Gebieten, auf denen sie Kenntnisse zur Ausübung ihres Amtes benötigen (LAG Berlin 19.05.1988 – 4 Sa 14/88). Das Sozialgesetzbuch IX sieht in § 96 Abs. 4 S. 1, 3 vor, dass Vertrauenspersonen für die Teilnahme an Schulungen von ihrer beruflichen Tätigkeit ohne Minderung des Arbeitsentgelts befreit werden, soweit die Schulungen Kenntnisse vermitteln, die für die Arbeit der SBV erforderlich sind. Die Kosten (Seminargebühr, Fahrt, Unterkunft und Verpflegung) sind vom Arbeitgeber zu tragen (§ 96 Abs. 8 S. 1 SGB IX).

 

Kundenmeinungen

sprechblase

"Seminarleiterin, Angebot, Seminar überhaupt mit den Dozenten/Referenten, whatever: super, spitze, klasse!"
Teilnehmer dieses Seminars in Dresden

sprechblase

"Beide Referenten machten einen super Job, weiter so! Seminar wurde sehr praxisnah dargestellt. Sehr gut und interessant!"
Teilnehmer dieses Seminars in Essen

sprechblase

"Danke für die sehr kompetente und fachliche Referentin. Es war sehr informativ und hat Spaß gemacht."
Teilnehmer dieses Seminars in Hamburg

sprechblase

"Poko gestaltet alles sehr toll. Immer wieder gerne."
Teilnehmer dieses Seminars in Hamburg

Kontakt



Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

* Nach Auswahl eines Termins finden Sie die Hotelkosten (z.B. Vollpension, Tagespauschale) unter dem Menüpunkt Hotel

Legende

Mit Extra-Vorteil
Interessanter Hotelpreis
Zusatzseminar
Kinderbetreuung
Mit Zertifizierung
Behindertenfreundliches Hotel
Inhouse-Seminar
Ohne Vorkenntnisse
Mit Gerichtsbesuch
Freie Plätze vorhanden
Nur noch wenige freie Plätze
Keine freien Plätze - Bitte rufen Sie uns an!

Reservieren / Anmelden
Warteliste
Reservierung in Anmeldung umwandeln
Merkzettel