LiveZilla Live Chat Software

Institut für Weiterbildung

Seminare für den Betriebsrat

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

Betriebsverfassungsrecht - Auffrischung

Kompaktseminar BetrVG - Wissen erneuern, handlungssicher bleiben

Bitte wählen Sie zunächst einen Termin.

Inhalte und Termine 2019

Seminarinhalte

Betriebsräte, die nach längerer Unterbrechung wieder in den Betriebsrat gewählt wurden oder sich schon länger im Amt befinden und lange oder bisher keine Schulungen besucht haben, werden immer wieder damit konfrontiert, dass ihre Erfahrung oft nicht ausreicht, um verloren gegangenes oder fehlendes rechtliches Wissen für die professionelle Wahrnehmung der Beteiligungsrechte zu kompensieren. Grundlegendes betriebsverfassungsrechtliches Know-how ist jedoch ein wesentlicher Erfolgsgarant für die Betriebsratsarbeit. Sich hier fit zu machen und auf dem aktuellen Stand zu halten, ist unerlässliche Voraussetzung für eine aktive und kompetente Arbeit im Betriebsrat.

Auf den Punkt: In diesem Seminar werden Kenntnisse der wesentlichen Mitwirkungsrechte des Betriebsrats vermittelt und an aktuellen Beispielen aus der Praxis vertieft. Sie erhalten eine kompakte Auffrischung Ihrer vorhandenen Kenntnisse, die Sie für die weitere Betriebsratsarbeit handlungssicher macht.

Rechte, Aufgabenkreis und Beschlussfassung - Grundlagen der BR-Arbeit

betriebiche-mitbestimmung

Gratis im Seminar

Ihr Vorteil: Im Seminar erhalten Sie das Buch Betriebliche Mitbestimmung, Niedenhoff / Olbrisch, 564 Seiten

  • Arbeitsfreistellung, Lohnausfall, Kündigungsschutz - grundlegende Rechte von Betriebsratsmitgliedern
  • Ladung, Tagesordnung, Betriebsratssitzung - der Weg zur ordnungsgemäßen Beschlussfassung
  • Geheimnisschutz, Vertraulichkeit, Haftungsfragen - was darf wie und mit welchen Folgen kommuniziert werden?
  • Kosten der Betriebsratsarbeit - was muss der Arbeitgeber zahlen?

Praktische Übungen zur Wahrnehmung der Beteiligungsrechte des Betriebsrats

  • Mitwirkung und Mitbestimmung in personellen Angelegenheiten (Einstellung, Versetzung, Kündigung)
  • Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten, z. B. bei der Regelung von Arbeitszeit, Vergütung, Überstunden und Technikeinführung
  • Beteiligungsrechte bei Umstrukturierungen, z. B. Betriebsänderung, Interessenausgleich und Sozialplan
  • Hinzuziehen von Sachverständigen und Rechtsanwälten

Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat

  • Das Gebot der vertrauensvollen Zusammenarbeit
  • Einigung im Betrieb: Kooperation, Verständigung, Schlichtung
  • Streitverfahren mit dem Arbeitgeber: Einigungsstelle und arbeitsgerichtliches Beschlussverfahren

Hinweis: Dieses Seminar wendet sich an Betriebsratsmitglieder, die nach Unterbrechung wieder in den Betriebsrat gewählt wurden oder deren rechtliche Grundkenntnisse der Betriebsratsarbeit aktualisiert werden müssen.

Fakten

Gremium-Rabatt

1. und 2. Teilnehmer 1.295,00 EUR
3. und jeder weitere Teilnehmer 995,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 18

Wichtige Hinweise

Hinweis: Dieses Seminar wendet sich an Betriebsratsmitglieder, die nach Unterbrechung wieder in den Betriebsrat gewählt wurden oder deren rechtliche Grundkenntnisse der Betriebsratsarbeit aktualisiert werden müssen.

CDMP_14h_k

»Certified Disability Management Professionals« (CDMP) können jetzt auch Poko-Seminare für ihre jährlich notwendige Re-Zertifizierung nutzen! Bei den mit dem nebenstehenden Symbol gekennzeichneten Veranstaltungen finden Sie jeweils die Stundenanzahl, die von der DGUV angerechnet wird. Alle Informationen zur international anerkannten und standardisierten beruflichen Zusatzqualifikation CDMP erhalten Sie auf www.disability-manager.de.

Schulungsanspruch

Schulungsanspr § 37,6

Unsere Einführungsseminare vermitteln das für die Betriebsratsarbeit unbedingt erforderliche Wissen auf dem Gebiet des Betriebsverfassungsrechts und des Arbeitsrechts (§ 37 Abs. 6 BetrVG). Darüber hinaus vermitteln sie das erforderliche wirtschaftliche und kommunikative Grundwissen, ohne das eine erfolgreiche Betriebsratsarbeit nicht möglich ist.

Schulungsanspr SGB IX

Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen haben einen eigenen Schulungs- und Bildungsanspruch gegenüber ihrem Arbeitgeber.
Darunter fallen Schulungen auf allen Gebieten, auf denen sie Kenntnisse zur Ausübung ihres Amtes benötigen (LAG Berlin 19.05.1988 - 4 Sa 14/88). Das Sozialgesetzbuch IX sieht in § 179 Abs. 4 S. 1, 3 vor, dass Vertrauenspersonen für die Teilnahme an Schulungen von ihrer beruflichen Tätigkeit ohne Minderung des Arbeitsentgelts befreit werden, soweit die Schulungen Kenntnisse vermitteln, die für die Arbeit der SBV erforderlich sind. Die Kosten (Seminargebühr, Fahrt, Unterkunft und Verpflegung) sind vom Arbeitgeber zu tragen (§ 179 Abs. 8 S. 1 SGB IX).

Detaillierte Infos zum Schulungsanspruch finden Sie hier.

Kundenmeinungen

sprechblase

"Es hat Spaß gemacht und die lockere Atmosphäre mit den Beispielen aus dem Leben haben eine sehr hohe Nachhaltigkeit"
Teilnehmer dieses Seminars in Dresden

sprechblase

"Bin erstmalig Teilnehmer an einem BR-Seminar und finde den Referenten mit seiner Kommentierung aus dem Berufsalltag eines Arbeitsrichters sehr hilfreich zum Verständnis abstrakter Rechtsnormen"
Teilnehmer dieses Seminars in Sellin/ Rügen

Kontakt



Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Legende

Mit Extra-Vorteil
Interessanter Hotelpreis
Zusatzseminar
Kinderbetreuung
Mit Zertifizierung
Behindertenfreundliches Hotel
Inhouse-Seminar
Ohne Vorkenntnisse
Mit Gerichtsbesuch
Freie Plätze vorhanden
Nur noch wenige freie Plätze
Keine freien Plätze - Bitte rufen Sie uns an!

Reservieren / Anmelden
Warteliste
Reservierung in Anmeldung umwandeln
Merkzettel