Macht, Druck & Manipulation

Raus aus der Ohnmacht – hin zur Kommunikation auf Augenhöhe


Macht, Druck & Manipulation

§ 37,6
SGB IX

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Machtspiele und Manipulation sowie deren Auswirkungen auf Gespräche schneller erkennen und wie Sie vermeiden, »sich blenden« zu lassen. Sie lernen Ihr Durchsetzungsvermögen zu stärken und sich in Gesprächen offensiver zu verhalten. Sie erhalten die Möglichkeit, persönlich erlebte Macht- oder Ohnmacht- Situationen näher zu beleuchten und Ihr persönliches Handlungsrepertoire für einen souveränen Umgang mit dem Thema »Macht und Manipulation« zu erweitern. Ziel ist es Sie darin zu unterstützen, Gespräche, Diskussionen und Verhandlungen auf Augenhöhe zu führen.

Ob in kurzen Gesprächen mit Vorgesetzten, in längeren Verhandlungssituationen oder zwischen Kollegen – die Kommunikation ist häufig geprägt von dem Ringen um Status, Anerkennung, Einfluss und durch die Frage: Wer setzt sich durch? Entscheidungen werden dann nicht mehr nach inhaltlich nachvollziehbaren Gründen getroffen, sondern danach, wer das »Machtspiel« gewonnen hat. Nicht selten münden solche Gespräche in einem Gefühl der Ohnmacht und man wünscht sich, sich besser behaupten zu können.

Macht, Status, Manipulation

Souveräner Umgang mit Macht und Manipulation

Kommunikation auf Augenhöhe

Macht, Status, Manipulation

  • Welche Formen von Macht und Status gibt es? Welche kenne ich aus meinem (Betriebsrats-)Alltag?
  • Was bedeutet »Ohn-Macht« und wie lässt sich Machtlosigkeit überwinden?
  • Macht durch Strukturen, Hierarchien und persönliches Verhalten einordnen
  • Status- und Machtmotive sowie deren Dynamiken verstehen
  • Frauen und Männer: geschlechtsspezifische Unterschiede im Umgang mit Macht

Souveräner Umgang mit Macht und Manipulation

  • Das persönliche Statusverhalten und die eigene Selbstbehauptung stärken
  • Achtsamkeit für die persönliche Körpersprache schärfen
  • Machtspiele, Suggestion und Manipulation erkennen und gegensteuern
  • Sich nicht unter Druck setzen lassen, selbstbewusst agieren
  • Vermeidung von Machtkämpfen
  • Kreative und effektive Strategien für die Gremienarbeit entwickeln

Kommunikation auf Augenhöhe

  • Das Modell der Transaktionsanalyse kennenlernen und in der Kommunikation bewusst nutzen
  • Spontan und souverän auf Einwände und verbale Angriffe reagieren
  • Mein Gegenüber überraschen, neues Verhalten in der Kommunikation ausprobieren
  • Kommunikationstechniken für ziel- und lösungsorientierte Gespräche und Verhandlungen
  • Themen, Anliegen und Forderungen sinnvoll platzieren
  • Transfer auf eigene Situationen im Betriebsratsalltag


CDMP_14h_k.gif

Für dieses Seminar können 14 Stunden für die Re-Zertifizierung zum »Certified Disability Management Professionals« (CDMP) von der DGUV angerechnet werden. Weitere Infos zur CDMP-Zertifizierung.

§ 37,6

Dieses Seminar vermittelt in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

SGB IX

Dieses Seminar vermittelt in der Regel für die Schwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach 179 Abs. 4 SGB IX. Mehr Details zum Schulungsanspruch für Schwerbehindertenvertreter*innen.

Das BAG bejaht unter bestimmten Voraussetzungen auch einen Schulungsanspruch für ein nicht dem Betriebsrat angehörendes Wirtschaftsausschussmitglied. Weitere Informationen zum Schulungsanspruch für Mitglieder des Wirtschaftsausschusses


Kosten

Gremium-Rabatt

1. und 2. Teilnehmer eines Betriebs = 1.499,00 EUR,
3. und jeder weitere Teilnehmer = 1.299,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 2,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr
Seminarende 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 14

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 90 Poko-Points

Anreisetag 19:30 UhrBegrüßung der Teilnehmer durch die Seminarleitung
 20:00 UhrGemeinsames Abendessen
 ca. 21:00 UhrEnde des Begrüßungsabends

 

Seminartage09:00 Uhr Erster und zweiter Seminarblock
 12:30 UhrMittagspause (Mittagessen)
 13:30 UhrDritter und vierter Seminarblock
 17:00 UhrEnde des Seminartags
 18:00 - 19:30 UhrAbendessen
 Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.
 An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

 

Letzter Seminartag09:00 UhrErster Seminarblock und Zweiter Seminarblock
 12:30 UhrSeminar Ende
 12:30 UhrMittagessen oder wahlweise Lunchpaket
 Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmenden/Referent*innen/Seminarleitungen oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.


"Ein sehr, sehr aufschlussreiches Seminar."
Teilnehmer dieses Seminars in Hamburg

"Durch geringe Teilnehmerzahl, sehr gute Möglichkeit des Austauschs."
Teilnehmer dieses Seminars in Hamburg

"Außergewöhnlich gutes Seminar, weiter so!"
Teilnehmer dieses Seminars in Hamburg

"Toller Referent, sehr gute Möglichkeit des Austauschs."
Teilnehmer dieses Seminars in Hamburg

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken