Eingruppierung & Leistungslohn in tarifgebundenen Unternehmen

Zuordnung in Lohngruppen verstehen, Mitspracherecht nutzen


Eingruppierung & Leistungslohn in tarifgebundenen Unternehmen

§ 37,6

Ob Ein- und Umgruppierung oder Gestaltung variabler Vergütung – in diesem Seminar erfahren Sie, wie sich die Eingruppierung bemisst und Sie Ihre Mitbestimmungsrechte, unter Anwendung der tariflichen Rahmenbedingungen Ihres Unternehmens, wirkungsvoll ausüben können. Anhand vieler praktischer Beispiele – gern auch aus Ihrem Unternehmen – üben Sie die Anwendung der tariflichen Regelungen. Sie erhalten alle relevanten Informationen, um für eine ggf. kontroverse Diskussion mit der Arbeitgeberseite gerüstet zu sein.

Oftmals wird Ihnen arbeitgeberseitig erklärt, dass bei bestehenden tarifvertraglichen Rahmenbedingungen die Flexibilität bei der Vergütungsfindung fast nicht mehr besteht und daher eine Zustimmung eigentlich Formsache sei. Doch zum einen gibt es immer wieder fehlerhafte Eingruppierungen, die sich durch einen sachkundigen Umgang mit den tariflichen Regelungen vermeiden lassen. Zum anderen lassen viele Tarifverträge Spielräume, die durch betriebliche Regelungen ausgefüllt werden können.

Grundlagen der Entgeltfindung – ein Überblick

Eingruppierung – die richtige Entgeltgruppe finden

Formen variabler Vergütung im Rahmen tarifvertraglicher Regelungen

Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei der Vergütung

Grundsätzliches zur Gestaltung einer Betriebsvereinbarung zu einer variablen Vergütung

Grundlagen der Entgeltfindung – ein Überblick

  • Gestaltungsfreiheit bei Arbeitsverträgen im Geltungsbereich von Tarifverträgen
  • »Entgelt« – Unterschied zwischen Grundvergütung, Zulagen, variabler Vergütung
  • Entgelttransparenzgesetz – Wirkungen und Grenzen

Eingruppierung – die richtige Entgeltgruppe finden

  • Grundlage: Arbeitsinhalte, Stellen-, Arbeitsplatzbeschreibung
  • Summarische oder analytische Bewertung: Bedeutung und Unterschiede
  • Berücksichtigung subjektiver Kriterien – wann und wie?
  • Eingruppierung anhand von Tarifgruppen und -stufen, Regelbeispiele als Orientierung, Gesamtbetrachtung des Arbeitsinhalts
  • Umgruppierung – Voraussetzungen und Verfahren
  • Vorübergehende, andersartige Tätigkeiten: Wann entsteht ein Anspruch auf andere tarifliche Vergütung?
  • Rückgruppierung – Zulässigkeit und Voraussetzungen
  • Falsche Eingruppierung: rechtliche Möglichkeiten des einzelnen Mitarbeiters

Formen variabler Vergütung im Rahmen tarifvertraglicher Regelungen

  • Arten variabler Vergütung (Leistungslohn, Prämien, Provisionen, Boni)
  • Zulässigkeit im Geltungsbereich von Tarifverträgen
  • Chancen und Risiken neuer variabler Vergütungsformen

Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei der Vergütung

  • Recht auf Einsicht in Bruttolohn- und Gehaltslisten
  • Regelungsrecht auf Betriebsrats- oder Gewerkschaftsebene? Sperrwirkung des § 77 Abs. 3 BetrVG
  • Mitbestimmung des BR bei der Gesamthöhe oder bei deren Verteilung?
  • Initiativrecht des Betriebsrats bei der Entgeltgestaltung
  • Mitbestimmung bei Ein- oder Umgruppierung

Grundsätzliches zur Gestaltung einer Betriebsvereinbarung zu einer variablen Vergütung

  • Empfohlene Mindestinhalte
  • Regelungen zu Auskunfts- und Beteiligungsrechten während der Laufzeit



Kosten

Gremium-Rabatt
1. und 2. Teilnehmer eines Gremiums = 1.499,00 EUR,
3. und jeder weitere Teilnehmer = 1.399,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 18

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 90 Poko-Points

Anreisetag 19:30 UhrBegrüßung der Teilnehmenden durch die Seminarleitung
 20:00 UhrGemeinsames Abendessen
 ca. 21:00 UhrEnde des Begrüßungsabends

 

Seminartage09:00 UhrErster und zweiter Seminarblock
 12:30 UhrMittagspause (Mittagessen)
 13:30 UhrDritter und vierter Seminarblock
 17:00 UhrEnde des Seminartags
 18:00 - 19:30 UhrAbendessen
 Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.
 An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

 

Letzter Seminartag09:00 UhrErster Seminarblock und Zweiter Seminarblock
 12:30 UhrSeminarende
 12:30 UhrMittagessen oder wahlweise Lunchpaket
 Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmenden/Referent*innen/Seminarleitungen oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken