Symposium Konfliktmanagement

Für ein faires Miteinander – Konflikte lösen, professionell handeln!


Diese Veranstaltung erfordert keine Vorkenntnisse

Symposium Konfliktmanagement

§ 37,6
SGB IX

In diesem Symposium bereiten wir Sie auf den professionellen Umgang mit typischen innerbetrieblichen Konflikten vor und zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, Ihre Kollegen auch in festgefahrenen Situationen angemessen zu beraten und zu unterstützen. Wir vermitteln Ihnen wichtige Grundlagen für ein systematisches Konfliktmanagement, von der Konflikterkennung über die Konfliktbewältigung bis zur Konfliktvermeidung. Zusätzlich unterstützen wir durch Erfahrungsaustausch praxisnah die Umsetzung des Gelernten in Ihren konkreten Betriebsratsalltag.

Wo Menschen zusammenarbeiten, entstehen Konflikte. Wenn kritische Situationen jedoch frühzeitig erkannt und konstruktiv geklärt werden, kann man Eskalationen vermeiden und Arbeitsbeziehungen nachhaltig verbessern. Gerade auch Sie als Betriebsrat sind hier gefragt, denn Konflikte am Arbeitsplatz können erhebliche Folgen haben, z. B. mangelnde Motivation, psychische Krankheiten oder gar Mobbing.

1.Tag

 

Vortrag 1: Das geeignete Konfliktmanagementsystem 

  • Aufbau einer effektiven Konfliktlösungskultur
  • Strategien für einen professionellen Umgang mit Konflikten
  • Formen der Konfliktbewältigung – vom Gespräch bis zum Prozess
  • Ziele und Elemente eines umfassenden Konfliktmanagementsystems
  • Whistleblowing – Mitbestimmung des BR beim Hinweisgeberschutz
  • Betriebsvereinbarungen zur Verankerung von Konfliktmanagementsystemen

Referent: C. Olbrisch, Rechtsanwalt, Mediator und systemischer Coach (SG)

Vortrag 2: Basistechniken – wie funktioniert Mediation?

  • Phasenmodell Mediation als strukturiertes Verfahren
  • Wertschätzende Kommunikation und lösungsfokussierte Gesprächstechniken
  • Das Havard-Konzept – Verhandeln statt kämpfen
  • Nutzen von meditativen Techniken für die betriebliche Praxis
  • Lösungsbegleitung und Ergebnissicherung
  • Möglichkeiten und Grenzen anhand diverser Praxisbeispiele erkennen

Referentin: B. Albrecht, Juristin, Mediatorin, Wirtschaftsfachfrau

1.Tag: Nachmittags

2 Workshops zur Auswahl:

Workshop 1: Umgang mit "kritischem" Führungsverhalten

  • Gute und schlechte Führung – Betriebsklima und Führungskultur als Erfolgsfaktor des Unternehmens
  • Dialog mit »schwierigen« Führungspersönlichkeiten
  • Klärungsgespräche mit Betroffenen – Rückhalt durch den Betriebsrat
  • Ursachen und Handlungsmöglichkeiten für den Betriebsrat klären
  • Möglichkeiten der Mitbestimmung: Wie sich der Betriebsrat einbringen kann!

Referent: C. Olbrisch, Rechtsanwalt, Mediator und systemischer Coach (SG)

Workshop 2: Konfliktklärung in Teams und Gruppen

  • Konfliktursache Arbeitsverteilung, Arbeitsverdichtung, Abstimmung und Co.
  • Die Stormingphase in der Teamentwicklung
  • Rollenklarheit und -akzeptanz als Basis für eine konstruktive Konfliktklärung
  • Konfliktmoderation und Visualisierung – Sonderfall große Gruppen
  • Erfolgreiche Methoden und Instrumente für die Konfliktklärung in Teams

Referent: W. Sander, Trainer, systemischer Berater und Mediator

2. Tag

2 Workshops zur Auswahl:

Workshop 3: Umgang mit schwierigen Mitmenschen im Unternehmen und Betriebsrat 

  • Strategien und Ziele schwieriger Menschen
  • Schwierige Menschen als Herausforderung für die eigene Persönlichkeit
  • Mit Mut, Herz und Verstand unsaubere Taktiken aushebeln
  • Bei sich bleiben und Gelassenheit üben
  • Mit Schlagfertigkeit, Humor und Charme reagieren

Referentin: B. Albrecht, Juristin, Mediatorin, Wirtschaftsfachfrau

Workshop 4: Strategien und Interventionen für schwierige Konfliktsituationen

  • Konfliktbeteiligte – für ein konstruktives Gespräch gewinnen und Motivation klären
  • Lösungsorientierte Kommunikation: Bedürfnisse klar artikulieren, Win-win-Lösungen entwickeln
  • Umgang mit negativen Emotionen, kreative Lösungen finden
  • Deeskalationstechniken – konstruktiver Umgang mit Wut und Ärger
  • Eigene Positionen und Wünsche vertreten

Referent: R. Hausmann, Trainer und Mediator

2. Tag Nachmittags

Vortrag 3: Partner oder Gegenspieler? Konflikte zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber

  • Unterschiedliche Positionen, Interessen und rechtliche Handlungsmöglichkeiten
  • Typische Eskalationsstufen und Konfliktmechanismen
  • Rolle der Betriebsräte und Führungskräfte in der betrieblichen Praxis
  • Von der Einigungsstelle bis zum arbeitsgerichtlichen Beschlussverfahren – was gibt das BetrVG her?
  • Negative Auswirkungen verschiedener Strategien und Entwicklung von Alternativen
  • Vorstellung einer Checkliste zu Verhaltensregeln der Zusammenarbeit

Referent: M. Bösl, Wirtschaftstrainer, Praktischer Betriebswirt und Berater

Vortrag 4: Mobbing und Konfliktmanagement

  • Mobbing – der »persönlichste« aller Konflikte
  • Typische Konflikte erkennen – Mobbing vermeiden
  • Handlungsoptionen im Rahmen betrieblicher Konfliktlösungsstrategien
  • Rechtsfragen bei Konflikten und Mobbingvorfällen
  • Beschwerderecht und Anspruch auf Abhilfe

Referent: M. Nowosad, Dipl.-Psychologe, Trainer und Berater


CDMP_14h_k.gif

Für dieses Seminar können 14 Stunden für die Re-Zertifizierung zum »Certified Disability Management Professionals« (CDMP) von der DGUV angerechnet werden. Weitere Infos zur CDMP-Zertifizierung.

§ 37,6

Dieses Seminar vermittelt in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

SGB IX

Dieses Seminar vermittelt in der Regel für die Schwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach 179 Abs. 4 SGB IX. Mehr Details zum Schulungsanspruch für Schwerbehindertenvertreter*innen.


Kosten

Gremium-Rabatt
1. und 2. Teilnehmer eines Betriebs = 1.249,00 EUR,
3. und jeder weitere Teilnehmer = 1.049,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Betriebs zu einem Termin

PDF-Anmeldeformular mit Workshopauswahl

Seminardetails

Seminardauer: 2 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 16:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 34

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 75 Poko-Points
Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken