Zusammenarbeit von Betriebsrat und Arbeitgeber

Vertrauensvoll und miteinander – auch bei kontroverser Diskussion?!


Zusammenarbeit von Betriebsrat und Arbeitgeber

§ 37,6
P&F

In diesem Seminar erfahren Sie, wie enorm wichtig die erfolgreiche und vom Gesetzgeber geforderte vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber ist. Sie lernen die Themenfelder betrieblicher Auseinandersetzungen kennen, üben unter Anleitung unserer erfahrenen Referenten, Konfliktsituationen zu erkennen und durch geschicktes Verhandeln zu meistern. Wir geben Ihnen strategische Empfehlungen zu typischen Verhandlungssituationen zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber und zeigen Ihnen damit den Weg zu einem betrieblichen Miteinander auf – zum Wohl der Arbeitnehmer und des Betriebs! 

Die Mitbestimmungsrechte sind oftmals nur mithilfe komplizierter juristischer Denkvorgänge zu verstehen und umzusetzen. Dann wiegt es umso schwerer, wenn auf der kommunikativen Ebene zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber Eiszeit herrscht oder pure Konfrontation angesagt ist. Hier ist es zwingend erforderlich, Mittel und Wege zu finden, die unter Beachtung des Grundsatzes der vertrauensvollen Zusammenarbeit zur Deeskalation, zur konstruktiven Behandlung von Konflikten und zu einem nachhaltigen Zusammenleben führen.

Der Grundsatz der vertrauensvollen Zusammenarbeit – Ursprung und Inhalt

Die typischen Konfliktfelder in der Zusammenarbeit

Das strategische Vorgehen – realistisch gesehen

Tipps zum erfolgreichen Verhandeln miteinander

Sanktionen – nur das letzte Mittel

Der Grundsatz der vertrauensvollen Zusammenarbeit – Ursprung und Inhalt

  • Gesetzliche Grundlagen, z. B. § 2 Abs. 1 BetrVG
  • Das Ziel: nachhaltiges vertrauensgeprägtes Miteinander
  • Rechte und Pflichten der Betriebspartner – keine Einbahnstraße

Die typischen Konfliktfelder in der Zusammenarbeit

  • Das Monatsgespräch – nur Routine oder lebendig gestaltet und sinnvoll genutzt?
  • Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten – es geht auch ohne Einigungsstelle
  • Wirtschaftliche Fragen auf Augenhöhe verhandeln
  • Probleme um grundlegende Betriebsänderungen – ohne Vertrauen geht gar nichts

Das strategische Vorgehen – realistisch gesehen

  • Konfrontation auf persönlicher Ebene vermeiden – es geht um die Sache
  • Geheimhaltungspflichten genau beachten – ein Muss für gegenseitiges Vertrauen
  • Respektvolles und offenes Auftreten schafft oder verstärkt Vertrauen
  • Taktikspielchen verboten? Nicht, wenn fair gespielt wird

Tipps zum erfolgreichen Verhandeln miteinander

  • Struktur und Rahmenbedingungen für effektive Verhandlungen erarbeiten
  • Der aggressive und unfaire Gesprächspartner – was tun?
  • Konfliktgespräche: Nicht immer zu verhindern, aber lösungsorientiert gestalten
  • Missverständnisse schnell ausräumen und Kommunikationsdefizite beseitigen

Sanktionen – nur das letzte Mittel

  • Einigungsstelle oder Beschlussverfahren – was wird wann gebraucht?
  • Die sog. Unterlassungsansprüche nach dem BetrVG
  • Das besondere Verfahren nach § 23 Abs. 3 BetrVG
  • Ausnahmsweise: Bußgelder und Geldstrafen
Besondere Vorteile

Mehr Infos beim Rieder Verlag




Kosten

Gremium-Rabatt
1. Teilnehmer eines Betriebs = 1.199,00 EUR,
2. und jeder weitere Teilnehmer = 999,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 2,5 Tage
Begrüßung am Seminartag 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 15

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 70 Poko-Points

Anreisetag 19:30 UhrBegrüßung der Teilnehmenden durch die Seminarleitung
 20:00 UhrGemeinsames Abendessen
 ca. 21:00 UhrEnde des Begrüßungsabends

 

Seminartage09:00 UhrErster und zweiter Seminarblock
 12:30 UhrMittagspause (Mittagessen)
 13:30 UhrDritter und vierter Seminarblock
 17:00 UhrEnde des Seminartags
 18:00 - 19:30 UhrAbendessen
 Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.
 An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

 

Letzter Seminartag09:00 UhrErster Seminarblock und Zweiter Seminarblock
 12:30 UhrSeminarende
 12:30 UhrMittagessen oder wahlweise Lunchpaket
 Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmenden/Referent*innen/Seminarleitungen oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken