Symposium Betriebsrätinnen und Frauen in Unternehmen

Interessenvertretung von Frauen für Frauen


Diese Veranstaltung erfordert keine Vorkenntnisse

Symposium Betriebsrätinnen und Frauen in Unternehmen

§ 37,6
SGB IX
PersR

In diesem Symposium stehen Betriebsrätinnen und Frauen voll und ganz im Mittelpunkt. Unsere Expertinnen zeigen Ihnen, wie Sie aktiv zur Frauenförderung im Betrieb beitragen können. Sie erhalten wichtige Impulse zu den Themen berufliche Auszeiten, Umgang mit schwierigen Kollegen, erfolgreiches Verhandeln und diskutieren über Chancen und Gefahren des hybriden Arbeitens. Ein praxisnahes Symposium von Frauen für Frauen!

Frauen haben noch immer meist schlechtere Aufstiegsmöglichkeiten als Männer in vergleichbaren Positionen und verdienen deutlich weniger. Hinzukommen – trotz Fachkräftemangels in den Unternehmen – weiterhin fehlende Teilzeitangebote, um nach der Elternzeit Familie und Beruf besser vereinbaren zu können. Umso wichtiger ist es für Betriebsrätinnen souverän aufzutreten, frauenspezifische Themen einzubringen und sich dafür zu engagieren, dass eine echte Chancengleichheit im Unternehmen gewährleistet ist.

Tag 1

Vortrag 1: Jetzt erst recht! Gleichstellung von Männern und Frauen

Vortrag 2: Umgang mit schwierigen Kollegen im Unternehmen und Betriebsrat

Vortrag 3: Elternzeit und Teilzeit – Rechte nutzen

Vortrag 4: »Mental load« – der unsichtbare Stress im Kopf

Tag 2

Vortrag 5: Der weibliche Weg – so verhandeln Frauen erfolgreich

Vortrag 6: Pflegezeit und Familienpflegezeit – was Sie darüber wissen müssen

Vortrag 7: Hybrides Arbeiten im Homeoffice und Büro – Chancen und Gefahren

Vortrag 8: Erfolgsfaktor Stimme – sicher und bewusst sprechen

1.  Tag:

Vortrag 1: Jetzt erst recht! Gleichstellung von Männern und Frauen

  • Gleichstellungspolitik als Verfassungsauftrag aus Art. 3 (2) GG
  • Aufgaben des Betriebsrats aus §§ 75, 80 BetrVG
  • Widerstände gegen Gleichstellungsarbeit
  • Gewappnet sein – wer hat was und warum dagegen?
  • Widerstände überwinden – Handlungsansätze

Referentin: S. Martini, Rechtsanwältin, Mediatorin und Gendertrainerin

Vortrag 2: Umgang mit schwierigen Kollegen im Unternehmen und Betriebsrat

  • Strategien und Ziele schwieriger Menschen, Ursachen des Verhaltens
  • Umgang mit Angriffen und unfairen Taktiken
  • Sicherheit und Souveränität ausstrahlen
  • Mit Schlagfertigkeit, Humor und Charme reagieren

Referentin: B. Albrecht, Juristin, Mediatorin

Vortrag 3: Elternzeit und Teilzeit – Rechte nutzen

  • Elternzeit frist- und formgerecht anmelden!
  • Teilzeitarbeit während der Elternzeit/Partnermonate
  • Urlaubsanspruch während der Elternzeit
  • Rückkehrrecht in die Vollzeit
  • So unterstützt der Betriebsrat bei der Rückkehr – Praxishinweise

Referentin: R.-E. Unruh, Fachanwältin für Arbeitsrecht

Vortrag 4: »Mental load« – der unsichtbare Stress im Kopf

  • Arbeitsteilung und Geschlechterrolle – mind the gap!
  • Erwerbs- und Care-Arbeit – ein (Arbeits-)Tag ohne Ende?
  • Wahrnehmung und Wahrheit, Ursache und Wirkung
  • Overload – Burn-out der Frauen

Referentin: S. Martini, Rechtsanwältin, Mediatorin und Gendertrainerin

 2.  Tag

Vortrag 5: Der weibliche Weg – so verhandeln Frauen erfolgreich

  • Psychologie des Verhandlungsmanagements
  • Taktik – Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Verhandlungsstrategien nutzen
  • Mentale Hürden überwinden – gegen subtile Verhandlungstricks zu Wehr setzen
  • Weibliche Intuition und ihr Nutzen
  • Durchsetzung eigener Ideen – auch gegen den Willen des Arbeitgebers

Referentin: B. Albrecht, Juristin, Mediatorin

Vortrag 6: Pflegezeit und Familienpflegezeit – was Sie darüber wissen müssen

  • Voraussetzungen für eine Freistellung – Unterschiede und Kombinationen
  • Welche Fristen sind zu beachten?
  • Kündigungsschutz der pflegenden Arbeitnehmer
  • Wichtig: Kranken- und Rentenversicherung während der Pflegezeit
  • Folgen der Auszeit für Urlaub und Rente
  • Beteiligungsrechte des Betriebsrats

Referentin: R.-E. Unruh, Fachanwältin für Arbeitsrecht

Vortrag 7: Hybrides Arbeiten im Homeoffice und Büro – Chancen und Gefahren

  • New work, mobile work, Homeoffice und hybrides Arbeiten
  • Neue Unternehmenskultur: Werte, Prinzipien, Praktiken
  • Mehr Eigenverantwortlichkeit, besseres Arbeiten?
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz – Vor- und Nachteile flexibler Arbeitsplatzmodelle
  • Wichtige Rahmenbedingungen für eine funktionierende hybride Zusammenarbeit

Referentin: A. Reinecke, Dipl. – Betriebswirtin, Trainerin und Beraterin

Vortrag 8: Erfolgsfaktor Stimme – sicher und bewusst sprechen

  • Ausdrucksvoll sprechen – Spannung erzeugen
  • Wirkungsvoll präsentieren und begeistern?
  • Einzigartig – Stimme und Persönlichkeit
  • Mit der Stimme überzeugen und Kompetenz vermitteln
  • Laut sprechen ohne Anstrengung

Referentin: R. Hammoudah, Trainerin, Schauspielerin, Theater- und Dramatherapeutin



Schulungsanspruch

Diese Seminare vermitteln in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37,6 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

Diese Seminare vermitteln in der Regel für die Schwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach § 179 Abs. 4 SGB IX.

Sie haben als Personalratsmitglied nach dem Personalvertretungsgesetz des Bundes oder der jeweiligen Länder einen Anspruch auf Seminarteilnahme. Der Umfang und die Voraussetzungen des Anspruchs richten sich nach den konkret für Sie geltenden Vorschriften. Sie haben in der Regel Anspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit – oft für eine bestimmte Tageszahl – und Erstattung der Reise- und Seminarkosten, sofern das Seminar Kenntnisse vermittelt, die für die Tätigkeit im Personalrat erforderlich sind. Welche gesetzliche Regelung für Sie gilt und wie die genauen Voraussetzungen sind, finden Sie auf: https://www.poko.de/Personalrat/Rund-ums-Seminar/Schulungsanspruch-fuer-Personalraete

Detaillierte Infos zum Schulungsanspruch finden Sie hier.

§ 37,6

Dieses Seminar vermittelt in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

SGB IX

Dieses Seminar vermittelt in der Regel für die Schwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach 179 Abs. 4 SGB IX. Mehr Details zum Schulungsanspruch für Schwerbehindertenvertreter*innen.

PersR

Sie haben als Personalratsmitglied nach dem Personalvertretungsgesetz des Bundes oder der jeweiligen Länder einen Anspruch auf Seminarteilnahme. Welche gesetzliche Regelung für Sie gilt und wie die genauen Voraussetzungen sind, finden Sie im detaillierten Schulungsanspruch für Personalräte.


Kosten

Gremium-Rabatt:

1. und 2. Teilnehmer 1.199,00 EUR
3. und jeder weitere Teilnehmer 999,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 2,0 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 16:30 Uhr

Teilnehmer: max. 35

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 70 Poko-Points

"Vielfältiges Angebot von Themen, verschiedene Referenten in der Veranstaltung - das hat mir besonders gefallen."
 
"Die Vorträge waren lebhaft und mit Praxisbeispielen unterlegt."
 
"Interessante Themenmischung. Vortragende waren locker und nett. Gute Beiträge."

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken