Dienst- und Schichtplangestaltung

Mitbestimmung für arbeitnehmerfreundliche Regelungen nutzen!


Dienst- und Schichtplangestaltung

§ 37,6
SGB IX

Bei der Planung von Schichtarbeit muss der Arbeitgeber die allgemeinen Vorgaben des Arbeitszeitgesetzes und die gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnisse über die menschengerechte Gestaltung der Arbeit beachten. Ihre Aufgabe als Betriebsrat ist es, die Dienst- und Schichtpläne kritisch zu prüfen und über erforderliche Änderungen mit dem Arbeitgeber zu verhandeln. Dieses Seminar vermittelt Ihnen die erforderlichen Kenntnisse im Arbeitszeitrecht und in der Mitbestimmung. Sie analysieren Beispielpläne mit unseren Experten und lernen, arbeitnehmerfreundliche Dienst- und Schichtpläne zu gestalten.

Dienst- und Schichtpläne erstrecken sich immer häufiger auf Nacht- und Wochenendarbeit. Im Rahmen entsprechender Arbeitszeitmodelle werden sie zur besseren Auslastung von Produktionsanlagen und zur Bewältigung von Auftragsspitzen eingesetzt - oft orientiert an speziellen Kundenwünschen und Lieferzwängen. Die damit einhergehende Schichtarbeit ist regelmäßig mit erheblichen gesundheitlichen Belastungen der Arbeitnehmer verbunden, die es einzuschränken gilt.

Rechtlicher Rahmen für die Dienst- und Schichtplangestaltung

Schutz der Mitarbeiter

Beteiligungsrechte des Betriebsrats

Regelungsinstrument Betriebsvereinbarung

Dienst- und Schichtpläne in der Praxis

Schichtarbeit bei Betriebsratsmitgliedern

Rechtlicher Rahmen für die Dienst- und Schichtplangestaltung

  • EU-Richtlinien zur Arbeitszeit, Arbeitszeitgesetz und Gesundheitsschutzbestimmungen
  • Regelung des Entgelts - in Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung oder Tarifvertrag
  • Wege-, Wasch- und Umkleidezeiten - Arbeitszeit oder nicht?

Schutz der Mitarbeiter

  • Gesundheitsgefährdung bei Schicht- und Nachtarbeit - immer im Auge behalten
  • »Kurze Wechsel«: gesundheitsschonende Schichtplanung, aber wie?
  • »Holen aus dem Frei« - alternative und praxisorientierte Modelle
  • Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft - Vorteile und Gefahren

Beteiligungsrechte des Betriebsrats

  • Erstmalige Einführung von Dienst- und Schichtplänen - starke Mitbestimmung nach § 87 BetrVG
  • Bestehende Systeme prüfen und neu gestalten
  • Personal- und Einsatzplanung: Mitarbeiterwünsche berücksichtigen
  • Gesetzes- und Tarifvorbehalte: Schranken für die betriebliche Mitbestimmung

Regelungsinstrument Betriebsvereinbarung

  • Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung zur Dienst- und Schichtplanung
  • Vorhandene Betriebsvereinbarungen überprüfen
  • Dienst- und Schichtpläne - auch bei mobiler Arbeit?

Dienst- und Schichtpläne in der Praxis

  • Erstellung von Schicht-/Dienstplänen - was ist zu beachten?
  • Analyse und Beurteilung bestehender Schichtpläne
  • Checkliste Einführung/Änderung Schichtprojekt
  • Software zur Schichtplanung

Schichtarbeit bei Betriebsratsmitgliedern

  • Teilnahme an Betriebsratssitzungen
  • Entgeltschutz
  • Freistellung von Schichtarbeit vor/nach der Betriebsratssitzung
Besondere Vorteile

Mehr Infos beim Rieder Verlag




Kosten

Gremium-Rabatt

1. und 2. Teilnehmer eines Gremiums = 1.549,00 EUR,
3. und jeder weitere Teilnehmer = 1.349,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend um 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 18

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 90 Poko-Points

Anreisetag 19:30 UhrBegrüßung der Teilnehmer durch die Seminarleitung
 20:00 UhrGemeinsames Abendessen
 ca. 21:00 UhrEnde des Begrüßungsabends

 

Seminartage09:00 Uhr Erster und zweiter Seminarblock
 12:30 UhrMittagspause (Mittagessen)
 13:30 UhrDritter und vierter Seminarblock
 17:00 UhrEnde des Seminartags
 18:00 - 19:30 UhrAbendessen
 Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.
 An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

 

Letzter Seminartag09:00 UhrErster Seminarblock und Zweiter Seminarblock
 12:30 UhrSeminar Ende
 12:30 UhrMittagessen oder wahlweise Lunchpaket
 Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmenden/Referent*innen/Seminarleitungen oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.


"Der Referent war sehr kompetent und angenehm. Selten so eine Qualität auf einem Seminar erlebt, menschlich wie fachlich."
Teilnehmer dieses Seminars in Heidelberg/Leimen

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken