Führungskompetenzen für den Betriebsrat

Das Gremium kompetent und erfolgreich leiten


Führungskompetenzen für den Betriebsrat

§ 37,6

In diesem Seminar entwickeln Sie eine klare Vorstellung, wie Sie Ihre Rolle und Aufgabe als Vorsitzender oder Stellvertreter ausüben möchten. Sie reflektieren Ihr Führungsverhalten, erlernen neue Methoden, um auf Teamdynamiken einzuwirken und mit dem Gremium als Team geschlossen aufzutreten. Mithilfe von praxisnahen Übungen und Fallbeispielen unterstützen wir Sie, eine gestärkte Position als Vorsitzender einzunehmen.

Die Aufgaben des BR-Vorsitzenden und dessen Stellvertreters stellen besondere Anforderungen an die persönliche Leitungskompetenz. Im Gremium müssen die verschiedenen Charaktere der Kollegen berücksichtigt und deren unterschiedliche Meinungen möglichst zu einer gemeinsamen Position zusammengeführt werden. Dazu kommen die Erwartungen von Belegschaft und Geschäftsleitung. Je genauer Sie Ihre Rolle und die daraus resultierenden Möglichkeiten kennen, desto besser können Sie die Leitungsaufgabe im Betriebsrat wahrnehmen.

Die eigene Rolle: Leitung des Betriebsratsgremiums

Individuell – der eigene Führungsstil

Erfolgreiche Mitbestimmung – vom Gremium zum Team

Praktische Hinweise für die Teamentwicklung im eigenen Gremium

Die eigene Rolle: Leitung des Betriebsratsgremiums

  • Immer an vorderster Front? Das Mandat und die besondere Aufgabe des Vorsitzenden
  • Im Spannungsfeld zwischen Belegschaft und Geschäftsführung
  • Der Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen im Gremium
  • Offizielle und informelle Rolle im Gremium
  • Zusammenarbeit mit Ausschüssen und Arbeitsgruppen

Individuell – der eigene Führungsstil

  • Erkennen und Analysieren des persönlichen Führungsstils
  • Stärken, Schwächen und Potenziale identifizieren
  • Weiterentwicklung des eigenen Führungsverhaltens
  • Methoden: Moderation und Gesprächsführung
  • Entscheidungen treffen und Probleme lösen

Erfolgreiche Mitbestimmung – vom Gremium zum Team

  • Basiswissen Teamarbeit
  • Teamentwicklung – wie werden Fraktionen und Listen zu einem Gremium?
  • Vereinbarung gemeinsamer Ziele, Regeln und Strategien
  • Wichtigste Instrumente: Kommunikation und Feedback
  • Verteilung von Verantwortung im Gremium
  • Umgang mit Spannungen und Konflikten

Praktische Hinweise für die Teamentwicklung im eigenen Gremium



Dieses Seminar richtet sich an Betriebsratsvorsitzende, ihre Stellvertreter und auch an Ausschussvorsitzende und Arbeitnehmervertreter, die Leitungsaufgaben übernommen haben.

Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse können unter Berücksichtigung der konkreten Situation im Betriebsrat notwendig sein, damit das Gremium seine gesetzlichen Aufgaben wahrnehmen kann (LAG Hamm 26.04.2013 – 13 TaBV 15/13). Dies kann auch trotz vielfältiger Schulungen und zweijährigen Betriebsratsvorsitzes insbesondere dann der Fall sein, wenn aufgrund von Lagerbildung oder Polarisierung im Gremium dessen Arbeitsfähigkeit beeinträchtigt ist (LAG Schleswig-Holstein, 22.07.2009 – 3 TaBV 13/09).

§ 37,6

Dieses Seminar vermittelt in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.


Kosten

Gremium-Rabatt
1. Teilnehmer eines Gremiums = 1.599,00 EUR,
2. und jeder weitere Teilnehmer = 1.399,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Seminartag 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 11

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 95 Poko-Points

Anreisetag 19:30 UhrBegrüßung der Teilnehmenden durch die Seminarleitung
 20:00 UhrGemeinsames Abendessen
 ca. 21:00 UhrEnde des Begrüßungsabends

 

Seminartage09:00 UhrErster und zweiter Seminarblock
 12:30 UhrMittagspause (Mittagessen)
 13:30 UhrDritter und vierter Seminarblock
 17:00 UhrEnde des Seminartags
 18:00 - 19:30 UhrAbendessen
 Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.
 An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

 

Letzter Seminartag09:00 UhrErster Seminarblock und Zweiter Seminarblock
 12:30 UhrSeminarende
 12:30 UhrMittagessen oder wahlweise Lunchpaket
 Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmenden/Referent*innen/Seminarleitungen oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.


"Bitte immer weiter so!!! Ich bin wirklich überrascht wie informativ das Seminar war."
Teilnehmer dieses Seminars in Zinnowitz/Usedom

"Besonders gut gefallen haben mir die Ansätze zur Führung und Selbstreflexion."
Teilnehmer dieses Seminars in Zinnowitz/Usedom

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken