NEU! Mitarbeiterbefragung - Stimmungsbild und Frühwarnsystem

Was die Mitarbeiter wirklich denken – harte Fakten für mehr Verhandlungsspielraum


NEU! Mitarbeiterbefragung - Stimmungsbild und Frühwarnsystem

§ 37,6

Als Betriebsrat sind Sie in der Regel gut informiert über die Themen und Probleme ihrer Kollegen. Stimmungen und Meinungen, die an Sie herangetragen werden, spiegeln jedoch nicht immer im Detail die Gemütslage der Belegschaft wieder. Das Instrument der Mitarbeiterbefragung liefert harte Fakten und belastbare Zahlen, die Ihnen in Verhandlungen mit dem Arbeitgeber zusätzliche Überzeugungskraft verleihen können. Ob es um Arbeitszeiten, Betriebsklima oder Zufriedenheit geht - Themenfelder für Mitarbeiterbefragungen gibt es viele. Ernst genommen und richtig umgesetzt, verstärken Mitarbeiterbefragungen die Handlungsspielräume des Betriebsrats und schaffen eine gute Grundlage für bessere Durchsetzungsmöglichkeiten gegenüber der Geschäftsleitung.

Auf den Punkt: In diesem Seminar erfahren Sie alles über den Einsatz von Mitarbeiterbefragungen im Betrieb. Sie lernen verschiedene Befragungsmethoden kennen, Befragungen richtig durchzuführen, korrekt auszuwerten und die Ergebnisse erfolgreich umzusetzen. Wir informieren Sie über Ihre Beteiligungsrechte bei Befragungen durch die Geschäftsleitung und wie Sie die Interessen und Rechte der Belegschaft schützen.

Anlässe und Nutzen von Mitarbeiterbefragungen

Praktische Durchführung von Befragungen

Befragung sachgerecht auswerten und interpretieren

Die Rechte des Betriebsrats bei Mitarbeiterbefragungen

Anlässe und Nutzen von Mitarbeiterbefragungen

  • Gründe für Mitarbeiterbefragungen
  • Welche Ziele sollte eine Mitarbeiterbefragung haben?
  • Formen der Befragung: vom Fragebogen bis zur Gruppendiskussion
  • Befragung durchführen lassen oder selber machen?
  • Vor- und Nachteile verschiedener Befragungsmethoden

Praktische Durchführung von Befragungen

  • Informationsstrategien in der Planungs- und Durchführungsphase
  • Tipps zum Aufbau eines Fragebogens
  • Handlungsplan zum Ablauf der Befragung
  • Gutes Klima schaffen

Befragung sachgerecht auswerten und interpretieren

  • Auswertungsmethoden anwenden
  • Ergebnispräsentation und Veröffentlichung
  • Maßnahmenkatalog erstellen
  • Ergebnisse als Handlungsauftrag nutzen
  • Erfolgskontrolle

Die Rechte des Betriebsrats bei Mitarbeiterbefragungen

  • Der Betriebsrat als Initiator einer Mitarbeiterbefragung - wann das Initiativrecht greift
  • Achtung: Persönlichkeitsrechte der Arbeitnehmer achten!
  • Mitarbeiterbefragung anonym oder nicht?
  • Datenschutz - was ist bei Mitarbeiterbefragungen zu beachten?
  • Die Betriebsvereinbarung - für eine breite Akzeptanz der Befragung sorgen
  • Mitarbeiterbefragung durch den Arbeitgeber - wo ist der Betriebsrat einzubinden?
  • Informations- und Beratungspflichten des Arbeitgebers

Schulungsanspruch

Diese Seminare vermitteln in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37,6 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

Diese Seminare vermitteln in der Regel für die Schwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach § 179 Abs. 4 SGB IX.

Sie haben als Personalratsmitglied nach dem Personalvertretungsgesetz des Bundes oder der jeweiligen Länder einen Anspruch auf Seminarteilnahme. Der Umfang und die Voraussetzungen des Anspruchs richten sich nach den konkret für Sie geltenden Vorschriften. Sie haben in der Regel Anspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit – oft für eine bestimmte Tageszahl – und Erstattung der Reise- und Seminarkosten, sofern das Seminar Kenntnisse vermittelt, die für die Tätigkeit im Personalrat erforderlich sind. Welche gesetzliche Regelung für Sie gilt und wie die genauen Voraussetzungen sind, finden Sie auf: https://www.poko.de/Personalrat/Rund-ums-Seminar/Schulungsanspruch-fuer-Personalraete

Detaillierte Infos zum Schulungsanspruch finden Sie hier.

Für dieses Seminar können 14 Stunden für die Re-Zertifizierung zum »Certified Disability Management Professionals« (CDMP) von der DGUV angerechnet werden. Weitere Infos zur CDMP-Zertifizierung.

§ 37,6

Dieses Seminar vermittelt in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.


Kosten:

Unsere Preise orientieren sich an dem jeweiligen Konzept und Vorbereitungsaufwand. Nach einer individuellen Beratung unterbreiten wir Ihnen gerne ein detailliertes Angebot.


"Die Darstellungsweisen des Referenten haben mir sehr gut gefallen."

Teilnehmer dieses Seminars in Berlin

 

Top
Termin anfragen

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken