Mediation - der Betriebsrat als Vermittler in Konflikten

Konflikte entschärfen und konstruktive Lösungen finden


Diese Veranstaltung erfordert keine Vorkenntnisse

Mediation - der Betriebsrat als Vermittler in Konflikten

§ 37,6
SGB IX
PersR

Sie erwerben die Fähigkeit in betrieblichen Konflikten zu agieren, um Ihre Kollegen vor arbeitsrechtlichen Konsequenzen zu schützen. Sie lernen, mittels Mediation tragfähige Konfliktlösungen mit den Beteiligten zu erarbeiten. Sie erhalten ein fundiertes Feedback von unseren Experten. Selbstverständlich wird dabei auf Ihre konkreten betrieblichen Problemstellungen eingegangen, damit Sie das erworbene Wissen umgehend in Ihrem Betrieb umsetzen können, um kräfteraubende Dauerkonflikte zu beenden.

Viele Teamkonflikte können rechtlich nicht geklärt werden. Dauer und Ausgang von Gerichtsverfahren sind ungewiss. Am Ende steht immer ein zerrüttetes Arbeitsverhältnis. Mediation ist eine erfolgreiche und seit Jahrzehnten bewährte Methode zur Konfliktbeilegung, die auf der rechtlichen Grundlage des Mediationsgesetzes (MediationsG) und dessen Ausführungsrichtlinien beruht.

Mediation und betriebliche Interessenvertretung

Basistechniken – wie funktioniert Mediation?

Aufgaben des Betriebsrats als Konfliktberater

Praktische Fallbearbeitungen der Teilnehmer

Mediation und betriebliche Interessenvertretung

  • Unterschiede zwischen Verhandlung, Mediation und Schlichtung
  • Rahmenbedingungen einer betrieblichen Mediation
  • Vorteile interner und externer Mediation, externe Mediatoren finden, Eignung bewerten
  • Betriebsrat – wann Partei, wann Vermittler?
  • Leitprinzipien der Mediation, innere Haltung des Betriebsrats als Mediator

Basistechniken – wie funktioniert Mediation?

  • Phasenmodell der Mediation
  • Praktische Visualisierungstechniken zur Unterstützung des Einigungsprozesses
  • Gewaltfreie Kommunikation und lösungsfokussierte Gesprächstechniken
  • Das Harvard-Konzept – Verhandeln statt kämpfen
  • Verantwortung des Mediators für den Prozess der Lösungsentwicklung
  • Lösungsbegleitung und Ergebnissicherung
  • Umgang mit Vorgesetzten in der Mediation

Aufgaben des Betriebsrats als Konfliktberater

  • Verstehen des Konfliktverhaltens und typischer Konfliktverläufe
  • Eskalation und Destruktion abbauen – konstruktive Konfliktbearbeitung
  • Als Unterstützer wirken, ohne selbst Entscheidungen zu treffen
  • Beteiligte zur Bereitschaft führen, gemeinsam eine Vereinbarung zu finden

Praktische Fallbearbeitungen der Teilnehmer

  • Bearbeitung von konkreten schwierigen Konfliktsituationen
  • Detailliertes Feedback für jeden Teilnehmenden
Besondere Vorteile

Mehr Infos beim Rieder Verlag



Da die Konfliktbearbeitung ständige Aufgabe des Betriebsrats ist und neue Methoden der Konfliktbewältigung für den Betrieb enorme Kosteneinsparungen ergeben können, kann dieses Seminar für jeden Betriebsrat nach § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. für jeden Personalrat entsprechend der jeweiligen Personalvertretungsgesetze erforderlich sein.

§ 37,6

Dieses Seminar vermittelt in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

SGB IX

Dieses Seminar vermittelt in der Regel für die Schwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach 179 Abs. 4 SGB IX. Mehr Details zum Schulungsanspruch für Schwerbehindertenvertreter*innen.

PersR

Sie haben als Personalratsmitglied nach dem Personalvertretungsgesetz des Bundes oder der jeweiligen Länder einen Anspruch auf Seminarteilnahme. Welche gesetzliche Regelung für Sie gilt und wie die genauen Voraussetzungen sind, finden Sie im detaillierten Schulungsanspruch für Personalräte.


Kosten

Gremium-Rabatt
1. und 2. Teilnehmer eines Betriebs = 1.549,00 EUR,
3. und jeder weitere Teilnehmer = 1.349,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 11

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 90 Poko-Points

Anreisetag 19:30 UhrBegrüßung der Teilnehmenden durch die Seminarleitung
 20:00 UhrGemeinsames Abendessen
 ca. 21:00 UhrEnde des Begrüßungsabends

 

Seminartage09:00 UhrErster und zweiter Seminarblock
 12:30 UhrMittagspause (Mittagessen)
 13:30 UhrDritter und vierter Seminarblock
 17:00 UhrEnde des Seminartags
 18:00 - 19:30 UhrAbendessen
 Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.
 An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

 

Letzter Seminartag09:00 UhrErster Seminarblock und Zweiter Seminarblock
 12:30 UhrSeminarende
 12:30 UhrMittagessen oder wahlweise Lunchpaket
 Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmenden/Referent*innen/Seminarleitungen oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.


"Vielen herzlichen Dank dem Referenten, dass er das Thema so bezugsnah und lebendig und gut verständlich vermittelt hat!"
Teilnehmer dieses Seminars in Timmendorfer Strand

"Große Souveränität und Professionalität des Referenten. Breite Aufstellung über das eigentlich Thema hinaus."
Teilnehmer dieses Seminars in Hamburg

"Der Referent hat sein umfangreiches und themenübergreifendes Fachwissen sehr flexibel eingebracht!"
Teilnehmer dieses Seminars in Norderney

"Der Referent kam sehr kompetent, wirkungsvoll und interessant rüber. Das Seminar wurde durchweg spannend gestaltet!"
Teilnehmer dieses Seminars in Lüneburg

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken