Fit für den Personalausschuss I

Mitbestimmung in personellen Angelegenheiten aktiv und erfolgreich nutzen


Fit für den Personalausschuss I

§ 37,6

Welche Rechte hat der Personalausschuss bei Einstellung, Versetzung oder Kündigung? Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Mitwirkungsrechte bei allgemeinen personellen Angelegenheiten, um so frühzeitig und korrigierend in unternehmerische Planungen eingreifen zu können.

Der Personalausschuss besitzt umfangreiche Mitbestimmungsrechte im Bereich der personellen Einzelmaßnahmen. Fast noch wichtiger sind seine Mitspracherechte dort, wo es um Personalplanung und -entwicklung geht (allgemeine personelle Maßnahmen). Hier sieht das BetrVG eine frühzeitige und umfassende Einbindung des Ausschusses durch den Arbeitgeber vor.

Einrichtung und Aufgabenbereiche des Personalausschusses

Mitwirkung bei allgemeinen personellen Angelegenheiten

Mitbestimmung bei Einstellung und Eingruppierungsfragen

Mitbestimmung bei Versetzungen

Mitbestimmung bei Kündigungen

Gestaltungsmöglichkeiten bei Personalabbau mit Interessenausgleich und Sozialplan

Einrichtung und Aufgabenbereiche des Personalausschusses

  • Einrichtung und Aufgabenzuschnitt des Personalausschusses
  • Aufgabenübertragung zur Vorbereitung oder selbstständigen Erledigung?
  • Kompetenzen und Grenzen des Personalausschusses
  • Arbeitsweise im Ausschuss und Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat

Mitwirkung bei allgemeinen personellen Angelegenheiten

  • Personalfragebögen, Beurteilungsgrundsätze - nicht ohne Zustimmung des BR
  • Mitbestimmung bei Auswahlrichtlinien - auch beim Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI)
  • Kurz-, mittel-, langfristige Personalplanung: Auskunfts- und Beratungsrechte einfordern
  • Beteiligung beim Fremdpersonaleinsatz und Lenkungsmöglichkeiten
  • Ganz wichtig: Initiativrechte zur Beschäftigungssicherung und Qualifizierung aktiv wahrnehmen
  • Stellenausschreibungen - internen Arbeitsmarkt sichern

Mitbestimmung bei Einstellung und Eingruppierungsfragen

  • Veto-Mitbestimmung bei Einstellung, Ein- und Umgruppierung
  • Zustimmungsverweigerungsgründe und deren rechtssichere Geltendmachung
  • Reaktionsmöglichkeiten des Arbeitgebers bei Verweigerung
  • Das Zustimmungsersetzungsverfahren beim Arbeitsgericht
  • Vorläufige personelle Maßnahmen - vom Arbeitgeber gern durchgeführt

Mitbestimmung bei Versetzungen

  • Der Arbeitsvertrag - ein Hindernis für Versetzungen?
  • Begrenzung von Versetzung durch arbeitsvertragliche Vorgaben
  • Direktionsrecht, Versetzung, Änderungskündigung - was ist damit gemeint?
  • Was macht der Ausschuss bei Einverständnis des betroffenen Arbeitnehmers?
  • Frist- und ordnungsgemäße Zustimmungsverweigerung formulieren
  • Durchsetzung der Rechte bei Verletzung durch den Arbeitgeber

Mitbestimmung bei Kündigungen

  • Zeitpunkt und Umfang der Anhörung vor Ausspruch von Kündigungen
  • Fristen, Fristablauf und Verlängerungs-/Verkürzungsmöglichkeiten
  • Ordentliche/außerordentliche Kündigung: Wann darf der Arbeitgeber kündigen?
  • Welche Reaktionsmöglichkeiten hat der Ausschuss?
  • Rechtssichere Widersprüche formulieren - Weiterbeschäftigung sichern
  • Sonderkündigungsschutzbestimmungen für bestimmte Arbeitnehmergruppen
  • Folgen nicht ordnungsgemäßer Anhörung durch den Arbeitgeber

Gestaltungsmöglichkeiten bei Personalabbau mit Interessenausgleich und Sozialplan

Besondere Vorteile



Kosten

Gremium-Rabatt

1. und 2. Teilnehmer 1.499,00 EUR
3. und jeder weitere Teilnehmer 1.399,00 EU

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 18

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 90 Poko-Points

Anreisetag 19:30 UhrBegrüßung der Teilnehmenden durch die Seminarleitung
 20:00 UhrGemeinsames Abendessen
 ca. 21:00 UhrEnde des Begrüßungsabends

 

Seminartage09:00 UhrErster und zweiter Seminarblock
 12:30 UhrMittagspause (Mittagessen)
 13:30 UhrDritter und vierter Seminarblock
 17:00 UhrEnde des Seminartags
 18:00 - 19:30 UhrAbendessen
 Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.
 An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

 

Letzter Seminartag09:00 UhrErster Seminarblock und Zweiter Seminarblock
 12:30 UhrSeminarende
 12:30 UhrMittagessen oder wahlweise Lunchpaket
 Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmenden/Referent*innen/Seminarleitungen oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.


"Super, durch die vielen Praxisbeispiele konnte ich für mich viel mitnehmen."
Teilnehmer dieses Seminars in Berlin

"Geringe Teilnehmerzahl ermöglichte Fragen aus der Praxis ausführlich zu bearbeiten."
Teilnehmer dieses Seminars in Bremen

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken