Personelle Einzelmaßnahmen (§§ 99-102 BetrVG)

Rechtssicher bei Einstellung, Ein-/Umgruppierung, Versetzung und Kündigung


Personelle Einzelmaßnahmen (§§ 99-102 BetrVG)

§ 37,6
SGB IX

Die Mitbestimmung bei den sogenannten personellen Einzelmaßnahmen betrifft einen Kernbereich Ihrer Beteiligungsrechte. Sie lernen, wie Sie Ihre Mitbestimmungsrechte effektiv, strategisch wirkungsvoll und zielsicher einsetzen können. Außerdem erklären Ihnen unsere Referenten, wie sich Betriebsrat und betroffene Arbeitnehmer - zur Not mit Hilfe des Arbeitsgerichts - gegen rechtswidrige Maßnahmen des Arbeitgebers wehren können.

Von der Einstellung bis zur Kündigung - jeder Betriebsrat weiß, dass die Mitbestimmung in personellen Angelegenheiten einer der Dreh- und Angelpunkte seiner Arbeit ist. Schließlich trifft jede Personalentscheidung den Arbeitnehmer unmittelbar. Die Umsetzung dieser Entscheidungen ist daher vom Gesetzgeber mit vielfältigen Mitbestimmungsrechten ausgestattet worden. Die Kenntnis ist ein absolutes Muss für alle Betriebsratsmitglieder - zumal deren effektive Ausübung zuweilen sogar existenzielle Bedeutung für die Arbeitnehmer haben kann.

Betriebsrat vor und bei der Einstellung

Betriebsrat und Ein- bzw. Umgruppierung

Mitbestimmung bei Versetzungen

Rolle des Arbeitsgerichts bei personellen Einzelmaßnahmen

Anhörungsrecht des Betriebsrats bei Kündigungen

Betriebsrat vor und bei der Einstellung

  • Stellenausschreibung, Bewerbungsgespräch, Personalfragebogen
  • Was ist eigentlich eine Einstellung?
  • Arbeitnehmerüberlassung, Dienst- und Werkverträge - sind das »Einstellungen«?
  • Diskriminierungsschutz schon im Einstellungsverfahren - ein wichtiges Anwendungsgebiet des AGG
  • Unterrichtungs- und Vorlagepflichten des Arbeitgebers - bekommt der Betriebsrat alle Bewerbungsunterlagen?
  • Konkurrenz zwischen internen und externen Bewerbern - immer ein Thema
  • Zustimmungsverweigerungsgründe - formell und materiell richtig geltend machen

Betriebsrat und Ein- bzw. Umgruppierung

  • Eingruppierung als Zuweisung einer tariflichen/betrieblichen Vergütungsgruppe
  • Umgruppierung - Änderung der bisher geltenden Vergütungsgruppe
  • Möglichkeiten bei fehlerhafter oder unterbliebener Eingruppierung

Mitbestimmung bei Versetzungen

  • Versetzung als Änderung des Arbeitsbereichs - wann liegt die vor?
  • Wechsel zu mobiler Arbeit und Homeoffice - auch eine Frage der Versetzung?
  • Versetzung, Direktionsrecht, Änderungskündigung - wo ist der Unterschied?
  • Zustimmungsverweigerungsgründe und rechtssichere Geltendmachung

Rolle des Arbeitsgerichts bei personellen Einzelmaßnahmen

  • Eilmaßnahmen des Arbeitgebers
  • Folgen fehlerhafter oder unterbliebener Beteiligung
  • Das sogenannte Zustimmungsersetzungsverfahren

Anhörungsrecht des Betriebsrats bei Kündigungen

  • Umfassende Unterrichtungspflichten des Arbeitgebers
  • Das qualifizierte Gespräch mit dem betroffenen Arbeitnehmer
  • Bedenken äußern, schreiben oder zustimmen - was ist besser?
  • Ordnungsgemäßer Widerspruch und Weiterbeschäftigungsanspruch des Arbeitnehmers
  • Formen und Fristen - hier besonders wichtig
  • Besonderheiten bei Massenentlassung und Betriebsänderung
  • Die weitreichenden Konsequenzen bei fehlerhafter Betriebsratsanhörung
Besondere Vorteile

Mehr Infos beim Rieder Verlag




Kosten

Gremium-Rabatt

1. und 2. Teilnehmer eines Gremiums = 1.499,00 EUR,
3. und jeder weitere Teilnehmer = 1.399,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend um 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 18

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 90 Poko-Points

Anreisetag 19:30 UhrBegrüßung der Teilnehmer durch die Seminarleitung
 20:00 UhrGemeinsames Abendessen
 ca. 21:00 UhrEnde des Begrüßungsabends

 

Seminartage09:00 Uhr Erster und zweiter Seminarblock
 12:30 UhrMittagspause (Mittagessen)
 13:30 UhrDritter und vierter Seminarblock
 17:00 UhrEnde des Seminartags
 18:00 - 19:30 UhrAbendessen
 Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.
 An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

 

Letzter Seminartag09:00 UhrErster Seminarblock und Zweiter Seminarblock
 12:30 UhrSeminar Ende
 12:30 UhrMittagessen oder wahlweise Lunchpaket
 Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmenden/Referent*innen/Seminarleitungen oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.


„Gute Arbeitsatmosphäre, toller Referent, Fragen wurden direkt und umfassend beantwortet.“
Teilnehmer dieses Seminars Bernried/Starnberger See

"Super Vortragsstil, kompetent, strukturiert."
Teilnehmer dieses Seminars in Hamburg

"Besonders gefallen hat mir die Praxisbezogenheit der Dozenten. Beide haben sehr spannend, kompetent, ansprechend vorgetragen."
Teilnehmer dieses Seminars in Hamburg

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken