Symposium Ältere Arbeitnehmer – Arbeiten und Rente

Aktive Unterstützung für eine unverzichtbare Beschäftigtengruppe


Diese Veranstaltung erfordert keine Vorkenntnisse

Symposium Ältere Arbeitnehmer – Arbeiten und Rente

§ 37,6
SGB IX
PersR

Ob möglichst früh in den Ruhestand oder Arbeiten über die normale Altersgrenze hinaus: In diesem Symposion lernen Sie beide Varianten der Altersbeschäftigung kennen. Erfahren Sie, wie die ent-sprechenden Arbeitsverhältnisse gestaltet werden können und wie die rentenrechtlichen Auswirkun-gen sind. Bereiten Sie sich auf die vielen möglichen Konstellationen vor, behalten aber auch den Überblick bei Umstrukturierungen und fördern Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer älteren Kollegen. Nutzen Sie Ihre Mitbestimmungsrechte und setzen Sie diese effektiv um!

Die arbeits- und sozialrechtlichen Rahmenbedingungen für die Umsetzung von Beschäftigungs- oder Beendigungsmöglichkeiten im Alter sind vielfältig und teilweise recht kompliziert. Hier ist eine solide Kenntnis der einschlägigen Vorschriften und der Rechtsprechung gefordert, die sich mit der Gestal-tung von Arbeitsverträgen, den rentenrechtlichen Auswirkungen und vor allem auch mit den Beteili-gungsrechten des Betriebsrats befassen.

Tag 1

1. Vortrag Arbeiten im Alter – ein Überblick

2. Vortrag: 67 X - was ist nun eigentlich das Renteneintrittsalter?

3. Vortrag: Altersteilzeit – immer noch eine Alternative?

4. Vortrag: Von wegen altes Eisen – leistungsfähig auch im Alter

Tag 2

5. Vortrag: Altersbeschäftigung und Regelaltersrente – starke Nachfrage bei den Senioren

6. Vortrag: Merkmal »Alter« und Umstrukturierungen

7. Vortrag: Rentennahe Jahrgänge – Auswirkungen von Aufhebungs- und Abfindungsvereinbarungen

8. Vortrag: Geistig fit im Beruf – Strategien und hilfreiche Methoden

1. Tag

1. Vortrag Arbeiten im Alter – ein Überblick

  • Das Arbeitsmarktverhalten älterer Arbeitnehmer
  • Vorgezogene Rente mit 63 – Praxiserfahrungen und Ausblick
  • Verlängerung der Lebensarbeitszeit – Motive und Probleme
  • Altersarmut – traurige Realität
  • Politische Impulse für eine Rente mit 70 – oder später?
  • Flexi-Rente in der Praxis – ein positives Zwischenfazit?

2. Vortrag: 67 X - was ist nun eigentlich das Renteneintrittsalter?

  • Unbefristetes Arbeitsverhältnis – der Normalfall?
  • Befristung auf das Rentenalter – geht das überhaupt?
  • Typische Befristungsabreden in Arbeitsvertrag, Tarifvertrag und Betriebsvereinbarung
  • Schriftformerfordernis des § 14 Abs. 4 TzBfG – ein Relikt aus der Vergangenheit?
  • Aktuelle Hinzuverdienstgrenzen bei vorgezogener Altersrente
  • Rechtsschutz bei einseitiger Beendigung durch den Arbeitgeber

3. Vortrag: Altersteilzeit – immer noch eine Alternative?

  • Grundlagen – wo steht was?
  • Wer ist eigentlich berechtigt?
  • Was ist bei Urlaub und Krankheit?
  • Entgeltberechnungsbeispiele für die verschiedenen Modelle
  • Betriebliche Umsetzung: Gestaltungsmöglichkeiten und -grenzen
  • Checklisten und Musterformulare

4. Vortrag: Von wegen altes Eisen – leistungsfähig auch im Alter

  • Alterungsprozess – was passiert da eigentlich?
  • Körperliche Besonderheiten, Bedürfnisse und Belastungsfähigkeiten
  •  Jung bleiben durch Motivation, Wertschätzung und erfüllende Aufgaben
  • Anpassung von Arbeitsprozessen
  • Praxistipps: Was tut mir gut? Was sind aktuelle Belastungen?

2. Tag

5. Vortrag: Altersbeschäftigung und Regelaltersrente – starke Nachfrage bei den Senioren

  • Arbeit und Rente – passt das zusammen?
  • Befristung nach dem TzBfG – mit oder ohne Sachgrund?
  • Was heißt »Hinausschieben« nach § 41 SGB VI?
  • Mobiles Arbeiten und Homeoffice – geht das auch im Alter?
  • Alternative Beschäftigung als selbstständiger Berater
  • Mitbestimmung des Betriebsrats – auch beim »Hinausschieben«?

6. Vortrag: Merkmal »Alter« und Umstrukturierungen

  • Schützt das Alter bei Personalabbau und Umstrukturierungen?
  • Lebensalter und Beschäftigungsjahre – wichtig für die Sozialauswahl
  • Rolle des Alters in Sozialplänen und Personalauswahlrichtlinien
  • Vorsicht bei Aufhebungsverträgen: Droht hier eine Sperrzeit auch im Alter?
  • Beteiligungsrechte nach §§ 111 ff. BetrVG wirksam umsetzen

7. Vortrag: Rentennahe Jahrgänge – Auswirkungen von Aufhebungs- und Abfindungsvereinbarungen

  • Einsatz der Abfindung zur Kompensation von Abschlägen – immer eine Überlegung wert
  • Steuerliche Auswirkungen
  • Wissenswertes zur Besteuerung der Rente

8. Vortrag: Geistig fit im Beruf – Strategien und hilfreiche Methoden

  • Sport für den Geist – Zusammenhang von körperlicher und geistiger Fitness
  • Stress vermeiden – (geistig) gesund bleiben
  • Brain Food – mental fit mit richtiger Ernährung
  • Gehirntraining – Übungen und Umsetzung im Alltag
  • trategien gegen das Vergessen: Mnemotechniken


Schulungsanspruch

Diese Seminare vermitteln in der Regel erforderliche Kenntnisse imSinne des § 37,6 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durchentsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

Diese Seminare vermitteln in der Regel für dieSchwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach § 179 Abs. 4SGB IX.

CDMP_14h_k.gif

Für dieses Seminar können 14 Stunden für die Re-Zertifizierung zum »Certified Disability Management Professionals« (CDMP) von der DGUV angerechnet werden. Weitere Infos zur CDMP-Zertifizierung.

§ 37,6

Dieses Seminar vermittelt in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

SGB IX

Dieses Seminar vermittelt in der Regel für die Schwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach 179 Abs. 4 SGB IX. Mehr Details zum Schulungsanspruch für Schwerbehindertenvertreter*innen.

PersR

Sie haben als Personalratsmitglied nach dem Personalvertretungsgesetz des Bundes oder der jeweiligen Länder einen Anspruch auf Seminarteilnahme. Welche gesetzliche Regelung für Sie gilt und wie die genauen Voraussetzungen sind, finden Sie im detaillierten Schulungsanspruch für Personalräte.


Kosten

Gremium-Rabatt

1. und 2. Teilnehmer 1.249,00 EUR
3. und jeder weitere Teilnehmer 999,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Betriebs zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 2,0 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 16:30 Uhr

Teilnehmer: max. 35

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 75 Poko-Points

"Besonders gefallen hat mir, dass die Referenten mit Witz vorgetragen haben. Es wurde dadurch lebhaft und nie langweilig!"
 
"Qualität der Referenten: top!"
 
"Sehr gute Organisation und Seminarunterlagen, sehr kompetente Referenten."
 
"Sehr abwechslungsreich durch verschiedene Referenten."

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken