Symposium Top-Thema Arbeitszeit

Arbeitsmodelle bewerten – Arbeitszeiterfassung regeln – Belegschaft schützen


Symposium Top-Thema Arbeitszeit

§ 37,6
SGB IX

In diesem Symposium erhalten Sie umfassende Informationen zum Thema Arbeitszeit. Sie erfahren, wie Sie die aktuellen Entwicklungen in Bezug auf die Flexibilisierung der Arbeitszeit, des Arbeitsortes und der Arbeitszeiterfassungspflicht kritisch begleiten und darauf Einfluss nehmen können. Profitieren Sie von praxisnahen Tipps, wie Sie in Arbeitszeitfragen professionell verhandeln und was Sie als Betriebsrat gegen Überlastung und Stress im Betrieb unternehmen können. Ein unentbehrliches Symposium für Ihre tägliche Arbeit!

Gegen kein anderes Gesetz in Deutschland wird häufiger verstoßen als gegen das Arbeitszeitgesetz. Die fortschreitende Flexibilisierung der Arbeitswelt geht einher mit immensen Auswirkungen auf die Gesundheit der Arbeitnehmer. Die Einführung neuer Arbeitsmodelle führt oft zu einer ständigen Erreichbarkeit in der mobilen Arbeit oder im Homeoffice und stellt die Betriebsräte vor ständig zunehmenden Herausforderungen bei der Mitgestaltung der Arbeitszeit.

Tag 1

Vortrag 1: Aktuelle Rechtsprechung und Gesetzgebung zur Arbeitszeit

  • Teilzeit, Mehrarbeit und Vergütung – ein europäisches Thema
  • Entgelt bei Schichtarbeit: Gleichbehandlung beachten!
  • Der sog. Überstundenprozess: Neues zur Beweislast
  • Aktuelle Fragen zur Teilzeit und Brückenteilzeit
  • Vergütung von Betriebsratsmitgliedern auf dem Prüfstand

Referent: U. Uhlemann, Vors. Richter am LAG

Vortrag 2: Arbeitszeit und Vergütung – wie passt das zusammen?

  • Ohne Arbeit kein Lohn – ist das immer so?
  • Diskriminierungsverbot bei Arbeitszeit- und Entgeltgestaltung
  • Flexibilisierung der Arbeitszeit und ihre Grenzen
  • Auch eine Frage der Vergütungshöhe: Teilzeit –- auch in der Elternzeit
  • Besonderheiten bei variablen Vergütungsbestandteilen

Referent: M. Bösl, Praktischer Betriebswirt, Wirtschaftstrainer und Berater

Vortrag 3: Arbeitszeit und psychische Probleme – ein Zusammenhang
  • Genau hinschauen: psychische Belastungen durch neue Arbeitszeitmodelle
  • Wie erkenne ich psychische Belastungen im Homeoffice?
  • Grenzenlos – permanente Erreichbarkeit als Belastungsfaktor
  • Effektive Arbeitsplatz- und Gefährdungsanalyse – auch beim mobilen Arbeiten

Referent: N. Gulmo, Diplom-Psychologe, Berater und Trainer

Vortrag 4: Pflicht zur Arbeitszeiterfassung – neu geregelt

  • Welche (neuen) gesetzlichen Vorgaben sind zu beachten?
  • Manuell oder elektronisch – das ist hier die Frage
  • Vertrauensarbeitszeit weiterhin möglich?
  • Homeoffice, mobile Arbeit & Co. – nicht ohne Arbeitszeiterfassung
  • Arbeitgeber als Verantwortlicher – mit Delegationsmöglichkeit

Referentin: B. Zechner, Richterin am ArbG

Tag 2

Vortrag 5: Überlastungsanzeige: Missstände anzeigen – Gefahren signalisieren

  • Mitarbeiter am Limit – Überstunden, Mehrarbeit, zu wenig Personal
  • Drohenden Gefahren begegnen, Haftung minimieren
  • Arbeitsschutzrecht, besondere Schutz- und Nebenpflichten aus dem Arbeitsvertrag
  • Fürsorgepflicht des Arbeitgebers
  • Form, Inhalt und Risiken einer Überlastungsanzeige
  • Überlastete Betriebsratskollegen – ein Thema auch im Gremium?

Referent: U. Uhlemann, Vors. Richter am LAG

Vortrag 6: Arbeitszeitmodelle – bewährte und neue Varianten

  • Gängige Modelle im Überblick
  • Was bietet sich an bei mobiler Arbeit und Homeoffice?
  • Vor- und Nachteile von Arbeitszeitkonten
  • Flexible Teilzeitarbeit: Arbeit auf Abruf und nach Arbeitsanfall
  • Besonderheiten bei Dienst- und Schichtplangestaltung
  • Aktuell heiß diskutiert: 4-Tage-Woche als Vollzeitarbeitsmodell?

Referent: S. Wenzel, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Vortrag 7: Arbeitszeit und Arbeitsentgelt der Betriebsratsmitglieder

  • Erforderliche Betriebsratstätigkeit: Befreiung von der Arbeitspflicht
  • Freistellung von der Arbeit nach § 38 BetrVG: Teilweise oder vollständig?
  • Was bedeutet eigentlich „Lohnausfallprinzip“?
  • Achtung: Benachteiligungs- und Begünstigungsverbot beachten!
  • Sonderfall Reisezeit: Ist das „richtige“ Arbeitszeit?

Referentin: A. Röder, Rechtsanwältin

Vortrag 8: Betriebsvereinbarung Arbeitszeit Mitbestimmung aktiv gestalten

  • Initiativ werden oder reagieren – was geht und was nicht?
  • Die vielfältigen Mitbestimmungsrechte des § 87 Abs.1 BetrVG
  • Betriebsvereinbarung zur Arbeitszeit – Aufbau, Gliederung und Bausteine
  • Mustervereinbarungen u. a. zur flexiblen Arbeit, Zeiterfassung und mobilen Arbeit
  • Einigungsstelle: zuständig bei gescheiterten Verhandlungen

Referent: S. Wenzel, Fachanwalt für Arbeitsrecht


§ 37,6

Dieses Seminar vermittelt in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

SGB IX

Dieses Seminar vermittelt in der Regel für die Schwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach 179 Abs. 4 SGB IX. Mehr Details zum Schulungsanspruch für Schwerbehindertenvertreter*innen.


Kosten

Gremium-Rabatt
1. und 2. Teilnehmer = 1.299,00 EUR,
3. und jeder weitere Teilnehmer = 1.199,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 2 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 16:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 34

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 75 Poko-Points

"Habe mich sehr wohl gefühlt und gehe mit vielen Anregungen nach Hause."
Teilnehmer dieses Seminars in Duisburg

"Man hat in kurzer Zeit sehr viele Informationen bekommen."
Teilnehmer dieses Seminars in Frankfurt

"Mir haben vor allem die kompetenten, stringenten und interessanten Vorträge gefallen!"
Teilnehmer dieses Seminars in Frankfurt

"Es war sehr praxisnah!"
Teilnehmer dieses Seminars in Frankfurt

"Besonders gut war die Vielfalt der Vorträge und die Möglichkeit zur Diskussion."
Teilnehmer dieses Seminars in Frankfurt

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken