Die Schwerbehindertenvertretung III


Die Schwerbehindertenvertretung III

§ 37,6
SGB IX
PersR

In diesem vertiefenden Seminar erhalten Sie einen Überblick, welche Ämter und Fachdienste für welche Unterstützung zuständig sind. Wir informieren Sie, welche konkreten Hilfen und Maßnahmen es gibt, um die Beschäftigung und Inklusion schwerbehinderter Menschen zu fördern. Im zweiten Teil lernen Sie, schwerbehinderte Menschen auch in schwierigen Situationen professionell zu begleiten und Konflikte zu erkennen und aktiv zu bearbeiten.

Vertrauenspersonen sind Allrounder: Sie beraten, formulieren Anträge, knüpfen Kontakte zu Behörden, bearbeiten Konflikte und vieles mehr. Das können sie nur, wenn sie über Anlaufstellen, Hilfen und das Leistungsspektrum für behinderte Menschen gut informiert sind und die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten im Betrieb kennen und voll ausschöpfen.

Die Vertrauensperson als Anlaufstelle schwerbehinderter Menschen

Konkrete Leistungen für behinderte Menschen im Betrieb

Betriebliche Inklusion gestalten – die Inklusionsvereinbarung im Überblick

Konflikte im Alltag der Schwerbehindertenvertretung

Bearbeitung konkreter Konflikte

Inklusion, Prävention und Unterstützung schwerbehinderter Kollegen

(2,0 Tage)

Die Vertrauensperson als Anlaufstelle schwerbehinderter Menschen

  • Sprechstunde der Schwerbehindertenvertretung
  • Bewährte Hilfsmittel: Musterschreiben, Checklisten, Informationsquellen

Konkrete Leistungen für behinderte Menschen im Betrieb

  • Unterstützung bei Gestaltung eines behindertengerechten Arbeitsplatzes
  • Fördermöglichkeiten und begleitende Hilfen: von beruflichen Bildungsmaßnahmen bis zur Arbeitsassistenz
  • Externe Anlaufstellen: Arbeitsagentur, Rentenversicherung, Inklusionsamt
  • Leistungen medizinischer und beruflicher Rehabilitation
  • Psychologische Hilfen für Betroffene
  • Leistungen und Fördermöglichkeiten für den Arbeitgeber
  • Finanzielle Hilfe und Beratung für schwerbehinderte Beschäftigte
  • Fachliche Unterstützung durch Inklusionsamt und Integrationsfachdienste (IFD)
  • Den richtigen Ansprechpartner finden: Wie gehe ich am besten vor?

Betriebliche Inklusion gestalten – die Inklusionsvereinbarung im Überblick

  • Bestandsaufnahme, Regelungsschwerpunkte und konkrete Ziele
  • Umsetzung und Durchführung: Unterstützung durch das Inklusionsamt

Konflikte erkennen und aktiv lösen (1,5 Tage)

Konflikte im Alltag der Schwerbehindertenvertretung

  • Welche Ursachen können Konflikte haben?
  • Konfliktsignale frühzeitig erkennen
  • Besonderheiten bei Betroffenheit schwerbehinderter Kollegen
  • Konflikte zwischen Vertrauensperson und schwerbehinderten Kollegen – was tun?
  • Reflektion des eigenen Konfliktverhaltens

Bearbeitung konkreter Konflikte

  • Eskalationsstufen und Dynamik von Konflikten
  • Umgang mit Konflikten – Handlungsmöglichkeiten der SBV
  • Lösungsorientierte Konfliktgespräche führen
  • Konfliktfälle und -bearbeitung der SBV – Beispiele aus der Praxis
Besondere Vorteile



Kosten

Gremium-Rabatt
1. Teilnehmer eines Betriebs = 1.399,00 EUR,
2. und jeder weitere Teilnehmer = 1.199,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend 19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 18

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 80 Poko-Points

Anreisetag 19:30 UhrBegrüßung der Teilnehmenden durch die Seminarleitung
 20:00 UhrGemeinsames Abendessen
 ca. 21:00 UhrEnde des Begrüßungsabends

 

Seminartage09:00 UhrErster und zweiter Seminarblock
 12:30 UhrMittagspause (Mittagessen)
 13:30 UhrDritter und vierter Seminarblock
 17:00 UhrEnde des Seminartags
 18:00 - 19:30 UhrAbendessen
 Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.
 An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

 

Letzter Seminartag09:00 UhrErster Seminarblock und Zweiter Seminarblock
 12:30 UhrSeminarende
 12:30 UhrMittagessen oder wahlweise Lunchpaket
 Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmenden/Referent*innen/Seminarleitungen oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.


"Die Referenten haben mir gute Tipps vermittelt, um sie in meiner Tätigkeit als SBV noch besser ausüben zu können."
Teilnehmer dieses Seminars in Würzburg

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken