Die Schwerbehindertenvertretung - Aktuell

Neue Gesetze und Entscheidungen – Herausforderungen meistern


Die Schwerbehindertenvertretung - Aktuell

§ 37,6
SGB IX
PersR

Sie werden auf den aktuellen rechtlichen Stand für Ihre Arbeit in der SBV gebracht und lernen, wie Sie Ihre Rechte als Vertrauensperson und die der schwerbehinderten Kollegen erfolgreich durchsetzen können. Im zweiten Teil erfahren Sie, wie Sie mit herausfordernden Situationen in der Beratung betroffener Kollegen umgehen können.

Nur wer die Rechte der schwerbehinderten Beschäftigten und der Vertrauensperson kennt, kann effektiv und kompetent sein Amt ausfüllen und auf Augenhöhe verhandeln. Dies setzt ein regelmäßiges Update der aktuellen Entwicklungen in der Gesetzgebung und der arbeitsgerichtlichen Rechtsprechung voraus. Sich aber stets für andere einzusetzen und Kollegen auch in belastenden Situationen professionell zu beraten, erfordert Strategien, Notfallpläne und ein unterstützendes Netzwerk.

Neue Gesetze, Gesetzesvorhaben und wichtige neue Rechtsprechung (2,0 Tage)

Hilfe beim Helfen – Umgang mit herausfordernden Situationen (1,5 Tage)

Neue Gesetze, Gesetzesvorhaben und wichtige neue Rechtsprechung (2,0 Tage)

  • Erneute Änderung des Infektionsschutzgesetzes
  • Änderung des SGB IX
  • Änderung des § 167 Abs. 2 SGB IX: bEM auf Wunsch nur noch mit Berater
  • Recht der SBV auf Zuschaltung zu Videokonferenzen des Betriebs- oder Personalrats?
  • Entschädigung wegen Benachteiligung erhält nur, wer den Arbeitgeber über die Schwerbehinderung in Kenntnis setzt
  • Anhörung des Betriebsrats bei Kündigungen – Information über Beteiligung der SBV erforderlich?
  • Verzicht auf gesetzlich vorgesehenes Vorstellungsgespräch ist unwirksam
  • Neues zum Begriff der offensichtlich fehlenden fachlichen Eignung bei § 165 SGB IX
  • Verfall des Zusatzurlaubs bei unterlassener Aufklärung?
  • Entschädigungsanspruch bei fehlender Beteiligung des Inklusionsamts vor einer Kündigung
  • Zustimmung des Inklusionsamts bei Arbeitsplatzwegfall
  • Beteiligung der SBV bei Leistungsbeurteilungen
  • Einladung zum Vorstellungsgespräch muss schwerbehinderten Bewerbern zugehen

Hilfe beim Helfen – Umgang mit herausfordernden Situationen (1,5 Tage)

  • Balance zwischen persönlicher Nähe und sachlicher Distanz
  • Widerstände erkennen und abbauen
  • Umgang mit belastenden Emotionen
  • Beratung von Kollegen mit psychischen Erkrankungen
  • Hilfe zur Selbsthilfe – »Empowerment« zur Krisenbewältigung
  • Was tun in Notfallsituationen?
  • Externe Hilfestellen


Teilnehmer dieses Seminars sollten über rechtliche Grundkenntnisse verfügen, wie sie in unserem Seminar »Die Schwerbehindertenvertretung I« ermittelt werden.

§ 37,6

Dieses Seminar vermittelt in der Regel erforderliche Kenntnisse im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, soweit dieses Wissen noch nicht durch entsprechenden Seminarbesuch oder anderweitig erworben wurde.

SGB IX

Dieses Seminar vermittelt in der Regel für die Schwerbehindertenvertretung erforderliche Kenntnisse nach 179 Abs. 4 SGB IX. Mehr Details zum Schulungsanspruch für Schwerbehindertenvertreter*innen.

PersR

Sie haben als Personalratsmitglied nach dem Personalvertretungsgesetz des Bundes oder der jeweiligen Länder einen Anspruch auf Seminarteilnahme. Welche gesetzliche Regelung für Sie gilt und wie die genauen Voraussetzungen sind, finden Sie im detaillierten Schulungsanspruch für Personalräte.


Kosten

Gremium-Rabatt
1. Teilnehmer eines Betriebs = 1.399,00 EUR,
2. und jeder weitere Teilnehmer = 1.299,00 EUR

Alle Gebühren zzgl. gesetzl. MwSt. und Hotelkosten
Preis pro Person eines Gremiums zu einem Termin

Seminardetails

Seminardauer: 3,5 Tage
Begrüßung am Vorabend19:30 Uhr,
Seminarende: 12:30 Uhr

Teilnehmer: ca. 18

i n d i e s e m S e m i n a r S i e s a m m e l n 80 Poko-Points

Anreisetag 19:30 UhrBegrüßung der Teilnehmenden durch die Seminarleitung
 20:00 UhrGemeinsames Abendessen
 ca. 21:00 UhrEnde des Begrüßungsabends

 

Seminartage09:00 UhrErster und zweiter Seminarblock
 12:30 UhrMittagspause (Mittagessen)
 13:30 UhrDritter und vierter Seminarblock
 17:00 UhrEnde des Seminartags
 18:00 - 19:30 UhrAbendessen
 Vormittags und nachmittags jeweils kurze Kaffee-/Teepause mit kleinem Pausensnack.
 An ausgewählten Tagen bieten wir am Ende des Seminars ein gemeinsames Freizeitprogramm an, damit Sie sich in entspannter Atmosphäre austauschen können. Dazu laden wir Sie herzlich ein, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

 

Letzter Seminartag09:00 UhrErster Seminarblock und Zweiter Seminarblock
 12:30 UhrSeminarende
 12:30 UhrMittagessen oder wahlweise Lunchpaket
 Am Abreisetag haben Sie die Möglichkeit, entweder ein Mittagessen einzunehmen oder ein Lunchpaket für die Rückreise zu bekommen.

 

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Zeiten abweichen können, z. B. durch Absprachen zwischen Teilnehmenden/Referent*innen/Seminarleitungen oder aufgrund anderer Begebenheiten vor Ort.

Alle Angaben ohne Gewähr.


"Die Zusammensetzung der Gruppe und die offene Gesprächsatmosphäre waren super. Ich konnte sehr viel für die Praxis mitnehmen."
Teilnehmer dieses Seminars in Berlin

"Es hat mir sehr gut gefallen und das Seminar bringt neuen Schwung für meine Arbeit als SBV."
Teilnehmer dieses Seminars in Würzburg

"Super gemacht, es war nie langweilig. Hohe Fachkompetenz."
Teilnehmer dieses Seminars in Berlin

"Der tolle, lockere aber respektvolle Umgang miteinander hat mir besonders gefallen."
Teilnehmer dieses Seminars in Berlin

Top

Legende

Starter-Kit

Poko Points

Mit Extra Vorteil

Zusatzseminar

Seminar mit Kinderbetreuung

Mit Zertifizierung

Behindertenfreundliches Hotel

Ohne Vorkenntnisse

Mit Gerichtsbesuch

Orte / Hotels

Seminarorte

Seminarorte

Ob in der lebhaften Großstadt, in historischem Ambiente oder im Grünen - unsere bundesweit fast 80 Schulungs-Standorte bieten größtmögliche Flexibilität.

Orte entdecken
Seminarhotels

Seminarhotels

Ein erholsames Umfeld oder die zentrale Lage unserer Tagungshotels ermöglichen neben angenehmer Lernatmosphäre ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hotels entdecken