LiveZilla Live Chat Software

Institut für Weiterbildung

Seminare für den Betriebsrat

Bereich wechseln:
Poko Institut für Weiterbildung

Betriebsrat

Die perfekte Unterstützung für Ihr Betriebsratsamt

Seit über 55 Jahren machen Poko-Seminare Sie fit darin, sich erfolgreich für Ihre Belegschaft einzusetzen. Mit mehr als 240 Seminarthemen bieten wir jedem Betriebsratsmitglied genau die richtige Schulung: Als Neugewählter gelangen Sie schnell zum Grundlagenwissen – praxisnah und leicht verständlich. Wiedergewählte Arbeitnehmervertreter erhalten Spezialwissen zu allen Themen, mit denen sie bei ihrer Betriebsratsarbeit in Berührung kommen können.

Dabei stehen Ihnen deutschlandweit über 70 Seminarorte zur Auswahl und immer sind begeisternde Referenten im Einsatz, die die Betriebsratspraxis bestens kennen. In über 1.600 Terminen machen wir Sie als Betriebsrat schlau – Freizeitspaß zum Erfahrungsaustausch inklusive. Überzeugen Sie sich von der Poko-Qualität!

Kindernothilfe e.V.

Mit Ihrer Hilfe kam in 2018 die Spendensumme in Höhe von 33.670,00 Euro zusammen!

Herzlichen Dank an die Teilnehmer ausgewählter Einführungsseminare, die sich hierfür anstelle eines Tablets entschieden haben.

Wir freuen uns, damit das Projekt der Kinder Nothilfe „Schule statt Arbeit“ in Indien unterstützen zu können!

Bezahlt frei ohne den Jahresurlaub zu opfern, geht das?

Bezahlt frei ohne den Jahresurlaub zu opfern, geht das?

Ja, durchaus. Generell gilt natürlich der Grundsatz: Ohne Arbeit kein Lohn. Aber wie so oft gibt es auch hier Ausnahmen. Wir beschäftigen uns mit den wichtigsten Ausnahmeregelungen von diesem Grundsatz. Eine relativ unbekannte, aber durchaus nicht zu unterschätzende Regelung, ist § 616 BGB. Hiernach hat der Arbeitnehmer dann einen Anspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit, wenn er unverschuldet durch einen in seiner Person liegenden Grund an der Arbeitsleistung gehindert ist, d. h. es kann ihm subjektiv nicht zugemutet werden, seine Arbeitsleistung zu erbringen. Häufig wird dies bei besonderen familiären Ereignissen der Fall sein. In der Vergangenheit hat die Rechtsprechung unter anderem folgende Fallgruppen anerkannt.

Lesen Sie weiter ...

Unser Seminartipp zum Thema:

Die häufigsten Rechtsirrtümer im Arbeitsrecht

Pflicht zur Gefährdungsbeurteilung - nach MuSchG „anlassunabhängig“

Pflicht zur Gefährdungsbeurteilung - nach MuSchG „anlassunabhängig“

Seit dem 01.01.2019 ist jeder Arbeitgeber verpflichtet, alle Arbeitsplätze im Unternehmen einer umfassenden Gefährdungsbeurteilung zu unterziehen (vgl. § 5 Arbeitsschutzgesetz) und über das Ergebnis zu informieren. Was sich vor allem aus dem seit 2018 neuen MuSchG ergibt, lesen Sie in dem Artikel. In unserem für alle Gefährdungen ausgerichteten Seminar greifen wir konkrete Beispiele aus Ihrer eigenen betrieblichen Umgebung auf, um daran die Erstellung und Systematik einer Gefährdungsbeurteilung, kennen zu lernen. Damit können Risiken für Sie und Ihre Kollegen beseitigt werden.

Lesen Sie dazu diesen Artikel ...

Unser Seminar zum Thema:

Arbeits- und Gesundheitsschutz II - Gefährdungsbeurteilung

Gratis im Seminar: Buch Einführung in den betrieblichen Gesundheitsschutz

Poko-Kongress für Betriebsräte 2019

Poko-Kongress für Betriebsräte 2019

Volle Kraft voraus! Wissen erweitern - Ziele erreichen

Warnemünde 08.-10.05.2019, unsere Themen:

www.betriebsäte-kongress.de

NEU: Das Video zum Kongress 2018

Nützliche Arbeitsmittel für den Betriebsrat

Nützliche Arbeitsmittel für den Betriebsrat

Starter-Kits

Ob 10‘-Android-Tablet mit WLAN, UMTS und 16 GB Speicher, zusätzliche Fachbücher oder Spende an die Kinder-Nothilfe – in ausgewählten Seminaren entscheiden Sie selbst!

Zur Übersicht aller Seminare mit Starter-Kits

Der Betriebsrat-Blog

Der Betriebsrat-Blog

R(r)echt verständlich gemacht

Erfrischende Lektüre zu neuesten Urteilen und vielen weiteren interessanten Themen der Betriebsratsarbeit.

Zum Blog für Betriebsräte

Forum für Betriebsräte

Forum für Betriebsräte

Jetzt mitreden!

Lust zur Diskussion? Fragen zur BR-Arbeit? Mal sehen, was die anderen sagen?

Zum Betriebsräte-Forum

Alle aktuellen Informationen zu Datenschutzänderungen bei Poko

Am 25. Mai 2018 tritt ein neues EU-Gesetz in Kraft, welches die Nutzung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten regelt. Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung, auch bekannt als EU DS-GVO, ist ein neues Gesetz auf EU-Ebene, das ergänzt durch das neue Bundesdatenschutzgesetz den Verbrauchern mehr Kontrolle über die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten gibt.

Poko hat daraufhin seine Datenschutzhinweise überarbeitet und die gesetzlichen Vorschriften reflektiert. Unsere neuen Datenschutzhinweise sowie Informationen über Ihre personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung finden Sie hier.

Um die Änderungen umzusetzen, benötigt es keine Aktivität Ihrerseits. Allerdings empfehlen wir Ihnen, die neuen Datenschutzhinweise aufmerksam durchzulesen, um sich über Ihre Rechte auf dem Laufenden zu halten.